Khloé Kardashian litt unter Hautkrebs - heute rät sie ihren Fans zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen

Khloé Kardashian: Sie hatte Hautkrebs
Erschreckende Diagnose: Khloé Kardashian hatte Hautkrebs © Getty Images, Frederick M. Brown, vd

Khloé Kardashian (32) kämpfte gegen Hautkrebs. Die Reality-TV-Darstellerin ('Keeping Up with the Kardashians') rief auf ihrer Webseite 'KhloeWithAK' ihre Fans dazu auf, sich ärztlichen Rat zu suchen, sollten sie etwas außergewöhnliches auf ihrer Haut entdecken.

- Anzeige -

Schmerzhafter Eingriff

"Ich habe dieses Verfahren schon mehrmals durchgemacht und bin so dankbar, dass die meisten Muttermale nicht krebsartig waren", schrieb sie. "Aber ein Muttermal, das ich auf meinem Rücken hatte, war Hautkrebs. Mir wurden 20 Zentimeter Haut entfernt. Das war auf jeden Fall schmerzhaft, weil das so viel Haut war, aber meistens waren die Entfernungen nicht so schlimm."

Vor zehn Jahren habe sie die erschreckende Diagnose erhalten, in den vergangenen Jahren habe sie allerdings keine Probleme mehr gehabt. Dennoch wolle sie auf die Krankheit aufmerksam machen. "Lasst euch regelmäßig durchchecken!", ermutigte sie ihre Anhänger zu Vorsorgeuntersuchungen.

Genau wie Khloé Kardashian ist auch Hugh Jackman (47, 'Les Misérables') in Sachen Hautkrebs an Aufklärung interessiert. Der australische Schauspieler entdeckte 2013 einen Fleck auf seiner Nase, der sich kurz darauf als Basalzellkarzinom, eine Form von Hautkrebs, herausstellte. Wenig später hatte er seine erste OP, drei weitere folgten. Im Februar informierte er seine Fans auf Instagram über einen weiteren Eingriff. Alle drei Monate lasse er sich mittlerweile untersuchen, verriet Hugh Jackman vor einiger Zeit dem Magazin 'People'. "Das ist meine neue Normalität. Mein Arzt sagt, dass ich das wahrscheinlich noch öfter haben werde und dass ich mich glücklich schätzen kann, wenn das das Kreuz ist, das ich in meinem Leben tragen muss."

Cover Media

— ANZEIGE —