Khloé Kardashian: Ihrem Ex geht es gut

Der Abservierte: French Montana
Der Abservierte: French Montana © Cover Media

French Montana (29) gibt sich trotz seiner Trennung von Khloé Kardashian (30) gut gelaunt.

- Anzeige -

Trotz Trennung

Die Reality-TV-Darstellerin ('Keeping Up With The Kardashians') gab dem Rapper ('Feelin' Myself') unlängst den Laufpass, nachdem das Paar im April dieses Jahres zusammen gefunden hatte. Im Interview mit dem 'People'-Magazin ließ sich French allerdings kaum etwas von dem Liebes-Aus anmerken. "Ich fühle mich großartig. Ich fühle mich großartig und sehe sogar noch großartiger aus", schwärmte der Musiker. Zudem verriet er, an seinem neuen Album zu arbeiten. "Und ich versuche, all die Probleme, die ich habe, zu vertreiben", fügte er hinzu.

Zum Liebes-Aus kam es angeblich, da Khloé sich noch nicht bereit für eine neue, ernsthafte Beziehung fühlt. Im Dezember des vergangenen Jahres reichte sie die Scheidung von ihrem Mann Lamar Odom (34) ein, nachdem dieser ihr offenbar fremdgegangen und in den Drogensumpf abgerutscht war. "Sie beendete die Beziehung [mit French], weil sie das emotional nicht handhaben kann", enthüllte ein Insider der Webseite 'TMZ'. "Die Beziehung wurde zu intensiv und Khloé musste einen Schritt zurücktreten."

Lamar soll die Neuigkeit von der Trennung seiner Verflossenen derweil freuen. Er sei nämlich "nicht sehr begeistert" von French Montana gewesen, so ein Eingeweihter im Gespräch mit 'Hollywood Life'. Angeblich hofft der Basketball-Profi nun, dass Khloé Kardashian ihm und ihrer Ehe noch eine zweite Chance geben wird.

Cover Media

— ANZEIGE —