Khloé Kardashian: Ich lasse Lamar nicht gehen

Khloé Kardashian
Khloé Kardashian © coverme.com

Khloé Kardashian (29) ignoriert den Rat ihrer Familie, die Ehe mit Lamar Odom (34) zu beenden und gewährt dem Sportler einen Vertrauensbonus.

- Anzeige -

Im Zweifel für den Angeklagten

Die Reality-Schönheit ('Khloé & Lamar') und der Basketballspieler besuchen Berichten zufolge eine Eheberatung, nachdem Odom Drogenmissbrauch und Untreue nachgesagt wurde. Trotz dass es eine schwere Zeit für die TV-Schönheit ist, solle sie hoffnungsvoll sein, dass ihr Gatte seine Probleme wieder in den Griff bekomte. "Sie gab zu, dass sie schwach wirken könnte und ist sich nicht sicher, ob sich Lamar an sein Wort halten wird, aber sie ist gewillt, ihm einen Vertrauensbonus zu gewähren und macht dies zu seiner letzten Chance, sich zu bewähren", steckte ein Insider dem britischen 'Closer'-Magazin. Doch der Druck ihrer Familie soll auf dem It-Girl lasten, da der Clan - und speziell Mutter Kris Jenner (58) - wolle, dass sie einen Schlussstrich unter die Ehe zieht. Doch Kardashian lasse sich nicht reinreden. "Khloé beantragte die Scheidungspapiere vor zwei Wochen, aber ist ihre Familie leid - speziell ihre Mutter, Kris Jenner, setzt sie unter Druck, die Dinge zu beenden - sie sagte ihnen, dass sie noch nicht bereit sei, Lamar jetzt aufzugeben. Die Papiere zu sehen schockierte Lamar und er sagte Khloé, dass er für ihre Beziehung kämpfen wolle, er ist clean und will zur Therapie gehen."

© Cover Media

— ANZEIGE —