Khloé Kardashian hat große Angst vor ihrem Noch-Ehemann Lamar Odom

Khloé Kardashian: Ist Lamar eine Bedrohung?
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (31) hat ihren Noch-Ehemann Lamar Odom (37) anscheinend ordentlich satt.

- Anzeige -

"Er ist zu allem fähig"

Die Reality-TV-Darstellerin ('Keeping Up With The Kardashians') reichte im Mai zum zweiten Mal die Scheidung von ihrem Gatten ein, dieser weigert sich laut 'RadarOnline' aber, die Trennung zu akzeptieren.

"Er hat total den Verstand verloren", verriet ein Insider. "Er beschimpft sie und schreit sie an, sie hätte die Versprechen gebrochen, die sie ihm am Sterbebett gemacht hat."

Im vergangenen Jahr wurde Lamar bewusstlos in einem Bordell aufgefunden - eine Überdosis versetzte ihn mehrere Monate lang ins Koma! Khloé stand ihm während dieser schwierigen Phase zur Seite und zog sogar ihren ursprünglichen Scheidungsantrag zurück. Nun ist aber schluss!

"Es ist ziemlich übel", fuhr der Informant fort. "Er schickt ihr ständig bittere SMS und betrunkene Tiraden, die ihr langsam Angst machen." Selbst eine einstweilige Verfügung, die ihr Lamar gerichtlich vom Leib halten würde, zieht Khloé jetzt in Betracht. "Er droht ihr mit allen möglichen Dingen: Er droht damit, ihre Geheimnisse an die Öffentlichkeit zu bringen, und meinte sogar, er hoffe, dass sie tot umfällt. Er ist pleite und verzweifelt und sie ist die letzte verbleibende Geldquelle. Er ist so außer Kontrolle, dass er zu allem fähig ist."

Muss sich Khloé Kardashian jetzt wohl wirklich um ihr Leben fürchten?

Cover Media

— ANZEIGE —