Khloé Kardashian: Glücklicher Single

Khloé Kardashian
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (30) braucht keinen Mann.

- Anzeige -

Allein sein ist gesund

Die Reality-TV-Darstellerin ('Kourtney and Khloé Take Miami') trennte sich Ende 2013 von ihrem Noch-Ehemann Lamar Odom (35), mit dem sie vier Jahre lang zusammen war. Seitdem hatte sie eine kurze Beziehung mit dem Rapper French Montana (30, 'Don't Panic'). Davon will Khloé momentan aber nichts mehr wissen und genießt lieber das Alleinsein.

"Ich denke, Single zu sein ist wirklich gesund für die Menschen", betonte die Powerfrau gegenüber 'People'. "Ich glaube, Menschen, die von einer Beziehung zur nächsten ziehen, ich weiß nicht, ob sie dann schon einen Heilungsprozess durchgemacht haben oder wissen, was falsch lief oder wie sie sich verbessern können."

Die Beziehung zu Lamar endete indes nicht aus eigenem Verschulden: Der Basketballer soll die kurvige Schönheit betrogen und Drogen genommen haben. Mit ihrem Ex French soll sich Khloé allerdings noch gut verstehen. So waren die beiden am Dienstag [30. Dezember] auf derselben Party in einem Nachtclub in Las Vegas – saßen allerdings an getrennten Tischen.

Jetzt möchte sich das TV-Sternchen sowieso erst einmal auf das neue Jahr konzentrieren und nach vorne blicken. "Ich will einfach nur Spaß haben", verkündete sie dem Magazin. "Lektion gelernt? Ich möchte mein Leben einfach richtig genießen. Ich habe das Gefühl, ich hatte ein echt gutes 2014. Ich will 2015 aber noch besser und besser machen. Ich will einfach nur gewinnen. Ich wollte einfach nur in allem gewinnen, das ich mache."

Dazu gehört sicherlich auch, die Männer erst einmal weit hinter sich zu lassen. Denn erst kürzlich gestand Khloé Kardashian, dass sie die Beziehung mit French Montana viel zu überstürzt eingegangen war. "Ich stürzte mich in etwas, weil ich einsam war und zerstörerisch, aber jetzt sage ich mir 'Ich will einfach nur allein sein.'"

Cover Media

— ANZEIGE —