Khloé Kardashian bricht ihr Schweigen

Khloé Kardashian bricht ihr Schweigen
Khloé Kardashian © Cover Media

Khloé Kardashian (31) bedankte sich in einer rührenden Botschaft an ihre Fans für deren Unterstützung.

- Anzeige -

Nachricht an die Fans

Die Reality-TV-Schönheit ('Keeping Up with the Kardashians') bangt derzeit um ihren Noch-Ehemann Lamar Odom (35), der vergangene Woche in einem Bordell in Nevada zusammenbrach und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Angeblich soll eine Überdosis Kokain zum Kollaps geführt haben. Mittlerweile soll Lamar aus dem Koma erwacht und wieder bei Bewusstsein sein.

Khloé, die 2013 nach drei Jahren Ehe die Scheidung von dem Sportler einreichte, aber offiziell noch immer mit ihm verheiratet ist, wachte seit seiner Einlieferung an seinem Krankenbett, auch ihre Mutter Kris Jenner (59) sowie ihre Schwestern Kim Kardashian (34) und Kendall Jenner (19) zeigten ihre Unterstützung.

Nun hat sich Khloé erstmals öffentlich geäußert und in ihrer Nachricht vor allem ihren Dank ausgedrückt. "Die vergangene Woche war unglaublich schwierig. Ich bin meiner Familie, Freunden und Fans, die nichts außer Gebete und Genesungswünsche an Lamar schickten, so dankbar", schrieb sie auf ihrer Webseite. "Ich will auch einen Moment nehmen, um jedem im Sunrise Hospital zu danken, den wundervollen Ärzten und Pflegern für ihre Liebenswürdigkeit und sorgsame Arbeit. Dank ihrer wundervollen Pflege wurden unglaubliche Fortschritte gemacht."

Weiter erklärte Khloé Kardashian, was für ein Schock der Vorfall für sie war: "Auf eine Erfahrung wie diese kann man nie vorbereitet sein, aber ohne die Welle der Liebe und unendlichen Gebete, die Lamar erhielt, und die Stärke, die mir von meinen Lieben gegeben wurde, wäre es schwer gewesen, das durchzustehen."

Cover Media

— ANZEIGE —