Kevin Spacey: Niederlage von Brad Pitt und Morgan Freeman machte seine Rolle in 'Sieben' so reizvoll

Kevin Spacey: 'Sieben'-Serienmörder war ein Gewinner
Kevin Spacey © Cover Media

Kevin Spacey (57) nahm die Rolle des Serienkillers in 'Sieben' an, weil seine Co-Stars Morgan Freeman (79) und Brad Pitt (52) in dem Film einmal nicht "gewannen".

- Anzeige -

"Furchteinflössender" Film

Als Serienmörder sorgte der Filmstar in dem Thriller aus dem Jahr 1995 beim Publikum für Gänsehaut. Seine Kollegen Morgan Freeman und Brad Pitt spielten in dem Streifen die beiden ermittelnden Detektive. Doch im Unterschied zu vielen Hollywoodfilmen konnten die beiden die Verbrechen von John Doe alias Kevin Spacey nicht aufhalten. Das Fehlen eines Happy Ends hat den Schauspieler jedoch umso mehr motiviert, die Rolle zu spielen. "Ich mochte den Film, weil das Drehbuch so gefährlich war und zeigte, wozu Menschen in der Lage sind", berichtete Kevin im 'Interview'-Magazin. "Das war ein Film, in dem Morgan Freeman und Brad Pitt, die sonst in jedem ihrer Filme gewinnen, diesmal ganz einfach nicht gewannen. Ich fand das unfassbar für einen kommerziellen Film. Das Furchteinflössendste daran war, dass die Leute einige der Dinge, die mein Charakter sagte, für richtig hielten, obwohl sie das nicht getan hätten, wenn ich sabbernd auf dem Rücksitz eines Polizeiautos gesessen hätte."

Dennoch war das Projekt eine "erschreckende" Erfahrung für den Hollywoodstar, da ihn die Rolle in dunkle Bereiche geführt habe. Eine ähnliche Rolle würde er aber nicht noch einmal spielen wollen, jetzt, wo er so viele unterschiedliche Charaktere gemimt habe. Ein Filmangebot muss ihn auf Anhieb faszinieren, gleichzeitig denkt Kevin dabei aber auch ans Publikum. "Das heißt aber nicht, dass ich jetzt nur noch wirklich schlechte romantische Komödien drehe", versicherte er.

Ab und an scheint Kevin Spacey aber nichts gegen Komödien zu haben und so schlüpfte er für seinen neuesten Film 'Cat Dad' in die Rolle eines knallharten Geschäftsmannes, der sich nach einem Unfall in eine Katze verwandelt. Der Film läuft am 17. November in den deutschen Kinos an.

Cover Media

— ANZEIGE —