Kevin Jonas: Lasst meine Tochter in Ruhe

Kevin Jonas
Kevin Jonas © Cover Media

Kevin Jonas (26) will selbst entscheiden, ob und wenn ja welche Fotos von seiner Tochter im Internet veröffentlicht werden.

- Anzeige -

Er will entscheiden

Der Sänger ('Burnin' Up') und seine Frau Danielle wurden im Februar Eltern der kleinen Alena und veröffentlichten dazu ein Foto auf Twitter. Für sie war immer klar, dass sie auf diese Weise das erste Bild des Mädchens verbreiten und nicht darauf warten wollten, dass ihnen ein Fotograf zuvorkommt und daran Geld verdient.

"Viele Menschen verhalten sich schützend und teilen überhaupt keine Fotos ihrer Kinder, was ich total respektiere", meinte Kevin gegenüber 'parade.condenast.com'. "In der Tat wurde ich neulich ein bisschen wütend, als jemand ein Foto von Alena schoss und es ohne meine Erlaubnis postete. Es ist wichtig, die Kontrolle zu haben, aber wir wollen auf der anderen Seite diese besonderen Momente mit allen teilen."

Das Paar heiratete 2009 und den beiden war klar, dass es ihre Beziehung verändern würde, wenn sie ein Kind bekommen. Kevin Jonas erklärte, ihre Bindung sei jetzt stärker als je zuvor: "Wir arbeiten auf eine andere Weise zusammen. Wir haben jetzt eine andere Bindung und wir haben etwas, was unsere Beziehung repräsentiert - es geht um mehr als die Ringe an unseren Fingern. Wir haben dieses wunderschöne Leben erschaffen."

Beide stehen ihren Familien sehr nahe, wie Fans des Pärchens auch in der Reality-TV-Show 'Married to Jonas' sehen konnten. Für die jungen Eltern war es eine wunderschöne Erfahrung zu sehen, wie ihre Angehörigen auf den neuesten Familienzuwachs reagierten. "Es ist verrückt, wenn man die ganzen unterschiedlichen Reaktionen von den Leuten in unserer Familie sieht. Es ist wirklich toll und je älter sie wird, desto mehr Zeit wollen alle mit ihr verbringen. Wir haben viel, auf das wir uns freuen können", strahlte Kevin Jonas.

Cover Media

— ANZEIGE —