Kevin James: "Ich war immer der Underdog"

Kevin James: "Ich war immer der Underdog"
Kevin James hat gut lachen: Dieses Jahr ist er gleich viermal im Kino zu sehen © Charles Sykes/Invision/AP

Kevin James (50) ist derzeit einer der gefragtesten Schauspieler - und das obwohl er nicht zu den typischen Hollywood-Helden zählt. Der 50-Jährige hat, wie er selbst sagt, "ein bisschen zu viel Polster um die Hüften" und "keinen Look wie Brad Pitt oder Orlando Bloom". Doch seinem Erfolg tut das offenbar keinen Abbruch.

- Anzeige -

Vom Außenseiter zum Star

Der Grund? - James ist lustig, richtig lustig sogar. Nach dem Erfolg mit seiner Kult-Sitcom "King of Queens" machte sich der vierfache Familienvater auf, Hollywood zu erobern. Seinen ersten großen Leinwandauftritt hatte er an der Seite von Will Smith in der Komödie "Hitch - Der Date Doktor". Es folgten Hits wie "Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme" oder "Der Kaufhaus Cop". Aktuell läuft die Fortsetzung um den tollpatschigen Einkaufszentrums-Cop in den Kinos.


Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sprach der Schauspieler über seinen Erfolg und warum man auch mit "Humor, der nicht unter die Gürtellinie schlägt" durchaus beim Publikum ankommen kann.


Erfolgreich dank Religion

"Ich bin Christ und benutze auch deshalb keine Schimpfwörter, wenn ich Witze erzähle", erklärt James, der sich seiner Religion keineswegs schämt, sondern sie dafür verantwortlich macht, "dass ich heute erfolgreich bin".


Ein Grund für ihn, "nicht ständig fluchend über die Leinwand zu hüpfen, ist die Tatsache, dass ich wirklich Filme für die ganze Familie machen möchte". Der Hollywood-Star ist in diesem Jahr in gleich vier neuen Filmen zu sehen.


Oftmals spielt James den Underdog in seinen Streifen. So auch in "Der Kaufhauscop 2". Ein Phänomen, das der gebürtige New Yorker nur zu gut kennt. "Ich war immer der Underdog, derjenige, der nicht gut genug aussah für eine Rolle, nicht schlank genug war." Doch die vielen Absagen hätten ihn nur "noch mehr angespornt, immer nur noch weiter getrieben".


Aussehen ist nicht alles

Heute sieht James seinen Erfolg als eine Bestätigung "für alle Außenseiter da draußen, dass man es auch dann schaffen kann, wenn man nicht dem vorgeschriebenen Idealbild entspricht". Ein Umstand, "auf den ich sehr, sehr stolz bin", so der Schauspieler.


Obwohl James heute beachtliche Erfolge im Kino feiert, hat er die Karriere im TV "ganz und gar nicht" abgeschrieben: "Ich arbeite gerade an einem neuen Projekt fürs Fernsehen", verrät der 50-Jährige, der in Hollywood nicht nur als Schauspieler, sondern längst auch als Produzent und Autor gefragt ist.

— ANZEIGE —