Kevin Hart: Unfreiwillige Fremdgeh-Beichte an schwangere Ehefrau

Schock: Kevin Harts große Beichte
Schock: Kevin Harts große Beichte 00:00:34
00:00 | 00:00:34

Öffentliche Entschuldigung

Kevin Hart (38) sorgt bei seinen Fans für Verwirrung. Offenbar wurde der amerikanische Comedian erpresst - zumindest postete er jetzt ein Entschuldigungs-Video auf Instagram, das viele Fragen aufwirft. In dem kurzen Clip bittet Hart seine schwangere Frau Eniko Parrish (33) und seine Kinder Hendrix (9) und Heaven (12), die aus einer früheren Beziehung stammen, um Verzeihung.

"Ich habe einen schlimmen Fehler gemacht"

"Ich habe einen schlimmen Fehler gemacht [...]. Damit habe ich viele Menschen, die mir nahe stehen, verletzt. [...] Ich weiß, dass es für dieses falsche Verhalten keine Entschuldigung gibt. Aber ich werde es nicht zulassen, dass sich dadurch eine andere Person finanziell bereichert. Dann stehe ich lieber zu meinen Fehlern", sagt Kevin in der kryptischen Botschaft. Um welche Person es sich handelt, und wie sich diese bereichern wollte, erklärt der 38-Jährige allerdings nicht. Doch die US-Webseite 'TMZ' will zumindest letzteres herausgefunden haben.

Mit Sex-Tape erpresst

Demnach wurde Kevin von einer nicht näher genannten Person mit einem anzüglichen Video erpresst. Dabei soll es sich aber nicht um ein klassisches Sex-Tape handeln. Offenbar ist darin nur zu sehen, wie der Schauspieler einer Frau in einem Club näherkommt. Andere Sequenzen seien zwar explizierter, darin könne man Kevin aber nicht identifizieren. Dennoch scheint an dem Video irgendetwas dran zu sein, sonst würde er wohl kaum die Flucht voraus in die Öffentlichkeit suchen...

spot on news