Kevin Federline war Beziehung mit Brit unangenehm

Kevin Federline war Beziehung mit Brit unangenehm
Kevin Federline © Cover Media

Kevin Federline (37) war es unangenehm, nach Justin Timberlake (34) mit Britney Spears (33) zusammen zu sein.

- Anzeige -

Wegen Justin Timberlake

Von 1999 bis 2002 waren Justin und Britney ein Paar. Nach der Trennung fand die Sängerin ('Stronger') in Tänzer Kevin eine neue Liebe, die sie sogar heiratete. Nach drei Jahren Ehe zerbrach 2007 allerdings auch dieses Liebesglück. Da Kevin und Justin sich allerdings davor kannten, fühlte er sich äußerst unbehaglich, als er mit Britney zusammenkam. "Als wir zusammenkamen, war das unangenehm und ich fühlte mich schlecht - ich hatte das Gefühl, dass ich ihn hätte anrufen sollen, um mit ihm darüber zu reden", so Kevin im Interview mit 'Us Weekly'. "Aber ich hatte seine Nummer nicht."

Kennengelernt hatten sich die beiden Männer beim Videodreh zu Justins erster Solosingle 'Like I Love You' im Jahr 2002, da Kevin in dem Clip als Tänzer dabei war. Doch Justin scheint ihm die Sache mit Britney nicht übel zu nehmen, schließlich sind die beiden laut Kevin nun befreundet. "Es ist alles cool zwischen mir und J. Ich war auch bei seiner letzten Show in Vegas und habe mit ihm abgehangen. Da habe ich viele alte Freunde gesehen", so Kevin. "Ich bin mit all den Security-Jungs befreundet. Sie sind toll, sie sind unglaublich. Die Jungs, die für ihn arbeiten, haben auch schon für mich gearbeitet. Sie arbeiten auch bis heute immer noch für mich. Man kennt jeden, man ist mit allen befreundet. Und ja, zwischen mir und J ist alles cool."

Kevins bester Freund ist Justins Choreograf, aus dem Weg gehen können sich die beiden also sowieso kaum. Zusammen spielen sie auch Golf, dabei ist die gemeinsame berühmte Ex allerdings nie ein Thema. "Nein, nein", lachte Kevin Federline auf die Frage, ob er mit Justin Timberlake auch manchmal über Britney Spears spricht.

Cover Media

— ANZEIGE —