Kevin Costner: Wahnsinn, der Ruhm!

Kevin Costner
Kevin Costner © Cover Media

Kevin Costner (39) ist vom Ruhm überwältigt.

- Anzeige -

Ich bin überwältigt

Dem Darsteller ('Der mit dem Wolf tanzt') gelang mit dem Film 'The Untouchables - Die Unbestechlichen' 1987 der absolute Durchbruch und seitdem war er in einer Reihe von Blockbustern im Kino zu bewundern. Trotz der Tatsache, dass er sich schon seit über zwei Jahrzehnten in der Filmindustrie bewegt, fühle sich der Schauspieler immer noch gesegnet, wenn er seine erfolgreiche Karriere betrachtet. "Diese Sache mit dem Ruhm war eine erstaunliche Sache in meinem Leben. Ich machte gewöhnlich Touren - ich war der Tourbus-Guide, der zu dem Grauman's Chinese [ein Kino beim Hollywood Walk of Fame] fuhr. Ich habe 60 Leuten zugesehen, wie sie aus dem Bus schwappten und wie sie ihre Hände in die Finger- und Fußabdrücke steckten … und meine Füße und Hände sind jetzt auch da", lächelte er gegenüber dem 'Total Film'-Magazin. Laut Costner eine verrückte Fügung. "Wie das Mysterium des Lebens spielt ,ist eine Sache, aber wie das alltägliche Leben spielt, ist einfach wie bei jedem anderen auch."

Neben seiner Schauspielkarriere hat der Leinwandheld noch seine Band Kevin Costner & Modern West ('Superman 14') und betreibt mit seinem Bruder zusammen eine Firma, die Maschinen für die Eindämmung von Öl-Seuchen herstellt.

Obwohl der Hollywoodler dankbar für den Erfolg ist, den ihm seine Filme eingebracht haben, konzentriert sich der Oscarpreisträger also auch auf andere Dinge - seine Familie hat aber immer Priorität. In Sachen Nachkommen war der Star nämlich auch fleißig: Costner hat gemeinsam mit seiner Exfrau Cindy Silva drei erwachsene Kinder und mit seiner Exfreundin Bridget Rooney einen Sohn im Teenageralter. Mit seiner aktuellen Frau Christine Baumgartner erzieht er den siebenjährigen Sohn Cayden, den fünfjährigen Hayes sowie Grace, die drei Jahre alt ist. "Ich arbeite einfach an Dingen und versuche, meine Filme zu machen. Ich arbeite an der Musik, die ich mag. Ich arbeite mit meinen Kindern, sodass sie zu den besten Kindern werden, die sie werden können. Ich bin wie eine Schildkröte. Ich mache immer weiter", lachte er. Dabei hätte er es sich durchaus auch leicht machen können. "Ich hätte vermutlich 'Bodyguard 2' und 'Bodyguard 3' machen müssen. Dann denke ich noch ein bisschen weiter und finde 'Man, du hättest 'Der mit dem Wolf tanzt: Die früheren Jahren' und einen weiteren 'Robin Hood' machen können. Es wäre sehr einfach gewesen.' Aber das Leben ist mir wichtiger als die Filme", stellte Kevin Costner klar.

Cover Media

— ANZEIGE —