Kevin Costner klärt Horrorgeschichte auf

Kevin Costner klärt Horrorgeschichte auf
Kevin Costner © Cover Media

Kevin Costner (61) war nicht dabei, als seine Frau einem weißen Hai begegnete.

- Anzeige -

Der Hai, meine Frau und ich

Vor einigen Wochen kursierte eine Geschichte in den Medien, die von einer Heldentat erzählte. Demnach hatte sich Kevin Costner ('Der mit dem Wolf tanzt') ohne zu zögern einem weißen Hai gestellt, als seine Frau Christine Baumgartner (42) und er dem Tier beim Schnorcheln begegneten.

Doch wie der Star nun enthüllte, stimmt die Geschichte so nicht. Im Interview mit 'Extra' erzählte Kevin, wie es wirklich war:

"Meine Frau war vor ungefähr sieben Monaten auf einem Stand-up-Paddle-Board unterwegs als ein großer, fast vier Meter großer Hai auf sie zukam ... Er kam auf knapp 30 Zentimeter an sie heran und verursachte eine kleine Welle, die das Board anhob. Danach paddelte Christine sofort ans Ufer und war völlig fertig."

Kein Ehemann also, der den Hai mit einem Faustschlag in die Flucht getrieben hat? Leider nein, Kevin Costner war bei der gruseligen Begegnung, die übrigens am Strand von Santa Barbara, Kalifornien stattfand, nicht dabei. Er stand in London für einen Film vor der Kamera. "Meine Frau hat es mir erzählt, als ich in London war ... ich habe mich ziemlich hilflos gefühlt", seufzte der US-Star.

Ob nun mit oder ohne Hai-Attacke: Für seine zahllosen Fans ist und bleibt Kevin Costner ein Held.

Cover Media

— ANZEIGE —