Kesha: Übung mit dem Links-Wisch

Kesha
Kesha © Cover Media

Kesha (27) hat Spaß daran, bei 'Rising Star' für die Kandidaten zu wählen, da es sie an den Ablauf bei Tinder erinnert.

- Anzeige -

Dank Tinder

Bei der Talentshow sitzt die Künstlerin ('Crazy Kids') in der Experten-Jury, zu der noch der Rapper Ludacris (36, 'Act a Fool'), Countrystar Brad Paisley (41, 'Ticks') und Sänger Josh Groban (33, 'Remember') gehören. Dabei werden die Zuschauer aufgefordert, live per App für die Teilnehmer zu stimmen. Gestern Abend flimmerte die erste Sendung über die amerikanischen Bildschirme, was Kesha bei Twitter ganz euphorisch kommentierte. Sie witzelte, dass sie das TV-Format an die Dating-App erinnern würde, bei der die User nach rechts streifen, wenn sie das Gegenüber attraktiv finden und nach links wischen, wenn kein Interesse besteht. "Ich genieße das Wischen … Vermutlich, weil ich Tinder wirklich liebe", beschrieb sie die 'Rising Star'-App.

Bei der Show scheint sie sich auch mit ihren Kollegen bestens zu verstehen und postete sogleich ein Bild von sich, das sie mit Ludacris und Brad zeigte, bevor die Sendung lief. "Vor der Show die Köpfe mit meiner 'Rising Star'-Familie zusammenstecken!", schrieb sie unter den Schnappschuss.

Bei der Musiksendung sah Kesha dann umwerfend aus und hatte ein reich verziertes weißes Kleid an. Mit dabei: ihre Mama, die ihre berühmte Tochter fast in den Schatten stellte. "Meine Mutter sieht heute Abend wirklich wunderschön aus. Ich bin fast neidisch", witzelte die Chartstürmerin.

Kesha und die anderen Mentoren wählen genauso wie die Zuschauer und helfen dann dabei, die glücklichen Teilnehmern zu coachen. Gegenüber dem Radiomoderator Ryan Seacrest (39) gestand sie vor Kurzem, wie aufregend dieses neue Konzept für sie sei. "Es ist irgendwie klasse und genial und revolutionär", schwärmte sie bei 'On Air with Ryan Seacrest' und erklärte weiter: "[Die Wähler] benutzen Apps. Man muss einfach nur eine App runterladen, sie ist kostenlos, und dann kann Amerika wählen und es ist sofort befriedigend. Da gibt es kein Warten auf die Ergebnisse. Man weiß in zwei Minuten und 30 Sekunden, ob ein Teilnehmer es schafft oder nicht. Und jeder Zuhause kann 'ja' oder 'nein' drücken. Es ist so einfach und so leicht und doch so genial, die Technik voll auskosten zu können", schwärmte Kesha.

Cover Media

— ANZEIGE —