Kesha tritt nicht bei den Billboard Awards auf: Die Gründe für ihre Absage

Kesha muss Billboard-Performance absagen
Kesha © Cover Media

Kesha (29) ist enttäuscht, dass sie nun doch nicht bei den Billboard Awards auftreten darf. Die Sängerin ('Tik Tok') sollte eigentlich bei der Preisverleihung am Sonntag [22. Mai] auf der Bühne stehen, gemunkelt wurde, sie würde die Show nutzen wollen, um ein Statement zu ihrem andauernden Rechtsstreit mit ihrem Produzenten Dr. Luke (42) zu machen. Dem wirft sie sexuelle Belästigung vor, er selbst leugnet die Anschuldigungen seines einstigen Schützlings.

- Anzeige -

Plattenlabel sagt Nein!

Der Auftritt bei den Billboard Awards wurde jetzt kurzfristig gecancelt - Dr. Lukes Label Kemosabe Records, bei dem Kesha nach wie vor unter Vertrag steht, hat nämlich nicht sein OK gegeben.

Auf Instagram zeigte sich Kesha über die Entscheidung traurig und versicherte, nicht vorgehabt zu haben, Dr. Luke zum Thema ihres Auftritts zu machen.

"Ich habe mich sehr darauf gefreut, einen Tribut für Bob Dylan zu singen. Ich wollte bei den Billboard Awards ein Cover von 'It ain't me, babe' spielen. Ich bin sehr traurig und es tut mir sehr leid, dass ich das nicht tun darf. Ich möchte aber klarstellen, dass diese Performance um meine Ehrung für einen meiner Lieblingssongwriter gehen und überhaupt nichts mit Dr. Luke zu tun haben sollte. Ich wollte niemals ein Bild von ihm nutzen, über ihn sprechen oder auf meine rechtliche Situation hinweisen."

Unterdessen hat ein Gericht in Los Angeles die Verhandlung über die sexuelle Belästigung weiter verschoben, bis das Verfahren um den Vertrag von Kesha geklärt ist. Bis zum 15. Juli wurde der Fall nun erstmal aufgeschoben.

Cover Media

Die heißesten Looks der Billboard Music Awards
Die heißesten Looks der Billboard Music Awards Ganz viel nackte Haut 00:01:10
00:00 | 00:01:10
— ANZEIGE —