Kesha: Tour wird verschoben

Kesha
Kesha © Cover Media

Kesha (26) ist noch nicht bereit, die Behandlung ihrer Essstörung abzuschließen und verschiebt deswegen ihre Tour.

- Anzeige -

Die Gesundheit geht vor

Die Sängerin ('Tik Tok') befindet sich seit dem 3. Januar in einer entsprechenden Klinik und zunächst hieß es, sie solle nach 30 Tagen entlassen werden. Aber in einer Stellungnahme an 'MTV News' erklärte die Kalifornierin jetzt, dass sie mehr Zeit brauche, um sich auf sich zu konzentrieren. Sie werde auf unbestimmte Zeit im 'Timberline Knolls Residential'-Behandlungscenter in Chicago bleiben. "Ich habe mich so darauf gefreut, bei diesen Terminen aufzutreten, aber ich muss dem Rat meines Arztes folgen und meine Gesundheit wieder auf Kurs bringen. Die ganze Unterstützung während dieser Zeit ist wirklich überwältigend. Ich hätte das ohne euch nicht geschafft. Ich freue mich darauf, bei der nächsten Tour umso stärker zurückzukommen."

Bereits im vergangenen Monat hatte sich Kesha bei ihren Fans für den Beistand bedankt: "Ich wollte einfach mal sagen, dass das hier wirklich harte und nötige Arbeit ist. Ich bin dankbar für all die Liebe und Unterstützung", hatte sie auf Twitter geschrieben.

Währenddessen befindet sich ihre Mutter Pebe Sebert in derselben Einrichtung und lässt sich wegen einer posttraumatischen Belastungsstörung behandeln. Die Mutter von Kesha hatte öffentlich den Musikproduzenten Dr. Luke beschuldigt, die Essstörung ihrer Tochter mitverantwortet zu haben, da er fiese Bemerkungen über ihre Figur gemacht hätte. Dr. Luke hatte diese Anschuldigung vehement von sich gewiesen.

© Cover Media

— ANZEIGE —