Kesha: Emotionaler Bühnenauftritt

Kesha: Emotionaler Bühnenauftritt
Kesha © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Sie sagt danke

Kesha (29) hätte ohne ihre Fans bereits aufgegeben.

Die US-Sängerin ('Tik Tok') erhob im Oktober 2014 Klage gegen ihren Produzenten Dr. Luke (42) und beschuldigte ihn, sie jahrelang sexuell und emotional missbraucht zu haben, eine Lösung in dem Fall steht aber noch aus. Auf der Bühne in Brooklyn, New York, sprach sie am Donnerstag [22. September] ihr Publikum auf die Sache an und bedankte sich für den Beistand.

"Ich weiß ehrlich nicht, ob ich die letzten Jahre ohne euch überstanden hätte", sagte Kesha ihren Fans bei dem Konzert, das sie im Rahmen ihrer 'Creepies'-Tour gab. "Einige von euch wissen vielleicht, dass ich in einem Gerichtsprozess stecke. Danke für eure Unterstützung!", fügte sie hinzu.

Dr. Luke dementiert indes die Anschuldigung der Popmusikerin und reichte Gegenklage wegen Diffamierung und Vertragsbruch ein. Kesha versuchte indes zu Beginn des Jahres, sich aus ihrem Vertrag mit dem Produzenten herauszuwinden und unabhängig von ihm Musik zu machen , der Antrag wurde allerdings vom New York Supreme Court abgelehnt.

Ihren Fans versprach die Blondine nun trotzdem, dass sie in absehbarer Zeit neue Songs von ihr zu hören bekommen. "Ich glaube, es gibt einige Leute, die denken, dass ich nur rumsitze und darauf warte zu sterben. Dieser gewisse Jemand hat es sich mit der falschen Frau versch***en!", rief die Sängerin in die Menge. "Ich kann zur Zeit meine neue Musik nicht mit euch teilen. Betet weiter, eines Tages wird sie kommen. Ich kann es kaum erwarten!"

Während ihrer aktuellen Tournee singt Kesha Cover-Versionen altbekannter Lieder, darunter Dolly Partons 'Jolene' und 'You Don't Own Me' von Hitproduzent Quincy Jones.

Cover Media

— ANZEIGE —