Kerry Washington kommentiert keine Gerüchte über ihre Ehe

Kerry Washington kommentiert keine Gerüchte über ihre Ehe
Kerry Washington © Cover Media

Kerry Washington (39) äußert sich nicht dazu, wie es um ihre Ehe bestellt ist.

- Anzeige -

Privates bleibt privat

Bei einem Interview auf dem 'South By Southwest Festival' in Austin weigerte sich die Schauspielerin ('Scandal'), ihr Privatleben mit den Medien zu diskutieren. Laut 'E! News' findet es Kerry völlig in Ordnung, dass andere Stars Twitter und Facebook nutzen, um Gerüchte über ihr Privatleben aus dem Weg zu räumen. "Social Media ist toll für Beziehungen mit all den Tratschseiten, weil man damit klarstellen kann 'Das ist nicht wahr! Nur damit ihr Bescheid wisst, das ist Schwachsinn!' Das ist also gut, weil die Leute eine Stimme haben", befand sie.

Zu Gerüchten, die ihr eigenes Privatleben betreffen, wollte sie sich hingegen weder auf Social Media noch vor den Reportern äußern. In den vergangenen Wochen kursierten immer wieder Berichte, die von einer möglichen Scheidung der Schauspielerin und des ehemaligen Football-Spielers Nnamdi Asomugha (34) sprachen. Die beiden gaben sich 2013 das Ja-Wort und haben eine gemeinsame Tochter. "Wenn ich nicht über mein Privatleben spreche, heißt das, dass ich nicht darüber spreche. Das bedeutet, dass ich euch nicht nur nicht gesagt habe, wann ich heiraten werde, sondern ich werde auch keine Gerüchte über meine Ehe kommentieren. Ich spreche nicht über mein Privatleben", stellte sie klar.

Dazu gehört auch, dass Kerry Washington keine Fotos ihrer Tochter Isabelle (29 Monate) postet - sicherlich sehr zur Enttäuschung ihrer 3,8 Millionen Twitter- und ihrer 2 Millionen Instagram-Fans.

Cover Media

— ANZEIGE —