Kerry Washington: Erster TV-Auftritt nach dem Baby

Kerry Washington
Kerry Washington © Cover Media

Kerry Washington (37) zeigt sich nun wieder bei Live-Events.

- Anzeige -

Ausgehen als Mama

Die Kino-Schönheit ('Django Unchained') hatte am Sonntag bei den BET Awards in Los Angeles ihren ersten Auftritt im Live-Fernsehen und begeisterte Fans und Fotografen gleichermaßen. Die Serien-Grazie erschien auf dem roten Teppich in einem floralen Kleidchen von Dolce & Gabbana, kombinierte dazu weiße Pumps und eine smaragdgrüne Clutch, bevor es dann ins Nokia Theatre ging.

Bei der alljährlichen Zeremonie durfte die Darstellerin einen Preis verleihen und war auch selbst als beste Schauspielerin für ihre Arbeit in der amerikanischen TV-Drama-Serie 'Scandal' nominiert, der ihr jedoch von der Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o (31, '12 Years a Slave') vor der Nase weggeschnappt wurde.

'E! News' berichtete, dass der Besuch bei den BETs ihren ersten Live-Auftritt markierte, seitdem sie im April ihr Töchterchen Isabelle Amarachi auf die Welt brachte. Es ist das erste Kind für die Schauspielerin, die ihr Baby mit ihrem Ehemann Nnamdi Asomugha (32) großzieht. Laut der Publikation feierte die Leinwand-Beauty am 11. Juni ihren ersten Aufritt auf dem roten Teppich bei den Women in Film's Crystal + Lucy Awards in Los Angeles - nur zwei Wochen, nachdem sie ihre Tochter bekommen hatte.

Vor Kurzem sprach die Filmschönheit mit der 'Los Angeles Times' über ihr Mutterglück sowie ihre herausragende Karriere: "Ich fühle mich wirklich gesegnet, dass ich außergewöhnliche Träume leben kann, die in meinem Arbeitsleben und meinem Privatleben wahr wurden", freute sich die Schauspielerin, die sich ansonsten schmallippig zeigt, was private Details anbelangt. Doch auch den Muttertag und die vielen Kommentare ihrer Follower musste sie bei Twitter einfach zum Anlass nehmen, ihren Fans gegenüber ihre Erkenntlichkeit auszudrücken: "Nun, ich werde hier immer noch nicht über mein Privatleben sprechen. Aber… Ich sehe eure Tweets. Und ich bin voller Dankbarkeit. Schönen Muttertag", ließ sich Kerry Washington dann doch abschwatzen.

Cover Media

— ANZEIGE —