Kenny Baker: "Ein treuer Freund fürs ganze Leben"

Kenny Baker: "Ein treuer Freund fürs ganze Leben"
Kenny Baker © Cover Media

Kenny Baker (†81) hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke.

- Anzeige -

Tod einer Legende

Er war nur 1,11 Meter groß, doch brachte der Welt eine der kultigsten Filmfiguren aller Zeiten: den Androiden R2-D2 aus der 'Star Wars'-Saga. Am Samstag [13. August] starb der kleinwüchsige Schauspieler nach langer Krankheit, er hatte zuvor jahrelang an Atemwegsproblemen gelitten.

Immer mehr seiner Kollegen und Weggefährten melden sich nun auf den sozialen Netzwerken zu Wort und trauern um den Briten, der in Birmingham zur Welt gekommen war. Mark Hamill (64), der als Luke Skywalker in die Filmgeschichte eingehen wird, twitterte voller Kummer:

"Goodbye, Kenny Baker. Ein treuer Freund fürs ganze Leben. Ich habe seinen Optimismus und seine Entschlossenheit geliebt. Er war der Androide, den ich gesucht habe."

Ewan McGregor (45), der den jungen Obi-Wan Kenobi in den Prequels der Weltraum-Saga gespielt hat, wollte die Welt wissen lassen: "Es war wundervoll, mit Kenny Baker gearbeitet zu haben."

Seinen ersten Auftritt als stets summender Android R2-D2 feierte Kenny Baker 1977 im allerersten 'Star Wars'-Film 'Krieg der Sterne', der heute offiziell die vierte Episode der Saga ist. Damals saß Kenny im Inneren des Androiden und steuerte diesen auch von innen heraus. 2005 spielte er den niedlichen Roboter als letztes Mal in 'Die Rache der Sith'.

Cover Media

— ANZEIGE —