Kendra Wilkinson plaudert im Dschungelcamp über den Sex mit Hugh Hefner

Kendra Wilkinson Kendra Wilkinson im 'Dschungelcamp'

Im Dschungelcamp packt das Ex-Playmate aus

Es sind turbulente Zeiten für Kendra Wilkinson: Erst der Skandal um den Seitensprung ihres Ehemannes Hank Baskett mit anschließender Versöhnung, dann die große Drogenbeichte. Und wenn sie schon mal dabei ist, dachte sich das Ex-Playmate wohl, kann sie auch weiter aus dem Nähkästchen plaudern.

— ANZEIGE —

In der britischen Version der TV-Show 'Ich bin ein Star – holt mich hier raus!' hat sie jetzt über ihre Beziehung zu Hugh Hefner und das Sexleben in der ‘Playboy Mansion‘ gesprochen. “Hugh fragte mich auf einer Party, ob ich nicht eine seiner Freundinnen sein wollte und ich dachte mir nur: ‘Ich habe keine Ahnung, was das bedeutet, aber 'Hell Yeah, ich bin dabei'", verriet sie im Plausch mit Mitcamperin Melanie Sykes.

In ihrer damaligen Situation sei die Einladung von Hugh wie eine Erlösung gewesen. “Ich hatte überhaupt nichts und lebte in einem kleinen, heruntergekommenen Appartement. Ich habe gebetet, dass mich irgendwas oder irgendwer da raus holt.“

Hugh Hefner und Kendra Wilkinson 'Playboy'-Boss Hugh Hefner und seine Bunnies

Davon, wie das Leben in der ‘Mansion‘ sein würde, hatte die heute 29-Jährige keine Vorstellung. “Als er mich gefragt hat, bin ich sofort hin. Ich hatte aber keine Ahnung, dass es auch um Sex ging. Dann hat er mich in sein Schlafzimmer gebeten und das war es dann. Ich war 18 und er 78.“

Der Sex mit dem ‘Playboy‘-Boss sei allerdings immer freiwillig gewesen. “Man wurde nicht gezwungen, aber wir haben alle gemeinsam mit ihm geschlafen. Er hat alle seine Frauen immer als echte Beziehungen angesehen.“

Im Jahr 2008 endete die Beziehung dann nach vier Jahren, als Kendra ihren heutigen Ehemann Hank kennenlernte. Mit ihm hat sie die beiden Kinder Hank und Alijah.

Bilderquelle: WENN

Bildquelle: World Entertainment News Network Ltd.
— ANZEIGE —