Kendra Wilkinson: Habt Nachsicht mit Hank!

Kendra Wilkinson
Kendra Wilkinson © Cover Media

Kendra Wilkinson (29) beteuerte, dass ihr Noch-Ehemann Hank Baskett (32) kein schlechter Mensch sei.

- Anzeige -

Plädoyer für ihren Mann

Die Reality-TV-Schönheit ('Kendra on Top') soll sich zwar vor einiger Zeit von dem ehemaligen American-Football-Profi getrennt haben, doch dicke Luft scheint keine zwischen den beiden zu herrschen. Ganz im Gegenteil: Die Blondine machte sich im Gespräch mit 'E! Online' sogar für ihren Ex stark, nachdem dieser aufgrund von Fremdgeh-Gerüchten in der Presse als Schuft dargestellt wurde. "Er war niemals ein A****loch", versicherte Kendra. "Er war immer der perfekteste Mann auf Erden. Jetzt ist er Superman ohne das Cape. Er muss hart arbeiten. Das ist das Problem. Die Leute sahen in ihm Superman und wahrscheinlich leistete er sich einen kleinen Fehler und jetzt hat die gesamte Welt dieses schlechte Bild von ihm. Und das hasse ich. Es ist traurig. Er verdient Sympathie. Er ist kein schlechter Typ. Er ist ein wunderbarer Mensch, der in eine sehr schlimme Situation geraten ist."

Mit Hank zieht das ehemalige Playboy-Bunny den vierjährigen Sohn Hank Jr. und die fünf Monate alte Tochter Alijah groß. Angeblich soll der Sportler seine Liebste jedoch mit einem Transgender-Model betrogen haben und nun fürchtet Kendra - trotz ihrer Nachsicht -, dass er sich einen weiteren Fehltritt leisten könnte. Die Entscheidung, ob sie sich von Hank scheiden lassen soll, hat sie deshalb noch nicht getroffen. "Was, wenn da noch mehr kommt? Ich kann nicht hier sitzen und sagen, dass ich mit ihm zusammenbleibe, wenn morgen möglicherweise noch so eine Story zutage tritt", sinnierte die Schöne. "Das kam völlig aus dem Nichts. Es ist, als würde ich in einem Albtraum leben. Es ist so unwirklich. Ich kann noch nicht mal aufwachen." Weiter betonte Kendra Wilkinson, ihren Ehemann, den sie 2009 heiratete, noch immer "sehr" zu lieben: "Deshalb tut das Ganze auch so weh", schloss sie.

Cover Media

— ANZEIGE —