Kendra Wilkinson: Emotionaler Tiefpunkt

Kendra Wilkinson
Kendra Wilkinson © Cover Media

Kendra Wilkinson (29) zeigte sich in einer neuen Folge ihrer Show 'Kendra on Top' von ihrer verletzlichen Seite.

- Anzeige -

Nach Fremdgeh-Skandal

Die Fernseh-Blondine ist seit 2009 mit dem ehemaligen American-Football-Spieler Hank Baskett (32) verheiratet und zieht mit ihm die Kinder Hank Jr. (4) und Alijah (6 Monate) groß.

Im Sommer diesen Jahres kam das Eheglück jedoch zu einem jähen Ende: Der Ex-Sportler betrog Kendra angeblich mit einem Transgender-Model, während die Reality-TV-Darstellerin das zweite gemeinsame Kind unterm Herzen trug.

In einer neuen Folge von 'Kendra on Top' enthüllte die Amerikanerin nun, wie sie anschließend in tiefe Depressionen verfiel und sogar an Suizid dachte.

"Ich war an einem richtigen Tiefpunkt. Ich stellte sogar mein Leben in Frage", so Kendra laut 'People.com'. "Wenn ich damals nicht Alijah gestillt und ein starke Bindung zu ihr aufgebaut hätte, dann hätte ich wahrscheinlich meinem Leben ein Ende gesetzt. Ich hatte das Gefühl, nicht hierher zu gehören."

Das Gefühlschaos hatte aber auch positive Auswirkungen; so entschied Kendra, sich wieder mit ihrem Vater Eric in Kontakt zu setzen, nachdem sie zwei Jahrzehnte lang nicht mit diesem gesprochen hatte - und die Versöhnung wurde sogar von Kameras festgehalten. "Vor diesem ganzen Drama meinte mein Vater, er würde das lieber privat machen, aber als dieser Skandal ausbrauch, rief er mich sofort an und meinte 'Hol die Kameras raus'", erinnerte sich das einstige Playboy-Starlet. "Wenn der ganze Mist mit Hank nicht passiert wäre, hätte ich niemals den Mut und die Stärke gehabt, mich an meinen Dad zu wenden. Ich hatte ihn 20 Jahre lang nicht gesehen, hatte aber plötzlich keine Angst mehr. Und ich könnte nicht stolzer auf mich selbst sein. Es macht mich glücklich, das für mich selbst gemacht zu haben", schwärmte Kendra Wilkinson.

Cover Media

— ANZEIGE —