Kendall Jenner: Sie hat eine schlimme Phobie

Kendall Jenner: Sie hat eine schlimme Phobie
Kendall Jenner © Cover Media

Kendall Jenner (20) leidet unter Trypophobie.

- Anzeige -

Das macht sie verrückt!

In einem Blog-Post [15. August] machte die Reality-TV-Beauty ('Keeping Up with the Kardashians') ihre Phobie bekannt. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich richtig schlimme Trypophobie habe", schrieb das Model und erklärte ihren Fans, was genau ihr Unwohlsein auslöst: "Trypophobiker haben Angst vor klitzekleinen Löchern, die in komischen Mustern auftreten. Pfannkuchen, Bienenwaben oder Lotussamen (das Schlimmste!) sind Dinge, die mich verrückt machen können. Das klingt lächerlich, aber so viele Leute haben das! Ich kann nicht mal kleine Löcher angucken - da bekomme ich die schlimmste Panik. Wer weiß, was da drin ist???"

Doch nicht nur die Angst vor Löchern macht Kendall das Leben schwer. Ihre Mutter Kris Jenner (60) gab kürzlich preis, dass ihre Tochter auch mit Panikattacken zu kämpfen hat. So wurde in einer Folge von 'Keeping Up with the Kardashians' kürzlich gezeigt, wie Kris nach Europa fliegen musste, nur um Kendall dann zurück nach Los Angeles zu begleiten. "Kendall hatte eine richtig schlimme Nacht, als sie nach Paris flog, weil sie schlimme Panikattacken und Angstzustände bekommt. Ich weiß nicht, was ich machen soll", erzählte Kris später ihrer Tochter Kim Kardashian (35). 

Kendall Jenner selbst schrieb auf ihrem Blog bereits über ihre sozialen Ängste: "Wenn ich etwas denke, sage ich das normalerweise nicht, was okay ist. Ich bin einfach introvertiert. Ich hatte deshalb nie Panik. Ich wusste, dass das ein Teil von mir ist … Ich werde nur schüchtern, wenn ich von Leuten umgeben bin, die mich nervös machen, was ja normal ist."

Cover Media

— ANZEIGE —