Kendall Jenner: Karriere ohne die Kardashians

Kendall Jenner
Kendall Jenner © Cover Media

Kendall Jenner (18) wendet sich angeblich von ihrer berühmten Familie, den Kardashians, ab.

- Anzeige -

Fernab vom Reality-TV

Während die Halbschwestern der jungen Modelschönheit - Kourtney (35), Kim (33) und Khloé Kardashian (30) - in mehreren Reality-TV-Shows wie 'Keeping Up With The Kardashians' glänzen, scheint sie selbst nichts mit diesem Business zu tun haben zu wollen. Statt mit dem Rest des Clans in Verbindung gebracht zu werden, möchte Kendall lieber in der Fashion-Industrie Erfolge verbuchen. Auf dem besten Wege ist sie bereits; so durfte die Brünette schon für Chanel und Marc Jacobs modeln.

"Sie will nicht mehr mit [den Kardashians] assoziiert werden", sagte ein Nahestehender 'In Touch'. "Kendall glaubt, dass eine Modelkarriere legitimer ist als die Karriere eines Reality-Stars."

Einfach sei der Job einer Fashion-Grazie deshalb aber nicht. So sprach die Schöne in der Vergangenheit über die Schwierigkeiten, die sie bereits bewältigen musste. "Die Leute glauben, dass mir der Erfolg einfach zugeflogen sei. Aber das stimmt nicht" beteuerte Kendall Jenner einst im 'LOVE'-Magazin. "Das, was ich habe, hat fast gegen mich gearbeitet. Ich musste noch härter arbeiten, um dahin zu kommen, wo ich hin wollte, weil mich die Leute nicht als Model ernst genommen haben. Wegen der TV-Show. Ich bin zu Castings gegangen und manche Leute konnten wegen meinem Namen nichts mit mir anfangen. Aber wenn mich die Leute mal nicht erkannt haben, war das großartig. Dann dachte ich mir 'Danke! Bitte erkennt mich nicht wieder'."

Dass ihre Tochter nicht mehr an der Reality-Sendung der berühmten Familie teilhaben will, soll Promi-Mama Kris Jenner (58) derweil allerdings stören. "Sie wird alles tun, um sie als Teil des Kardashian-Clans zu behalten. Kris erhofft sich, dass Kendall als neue Kim viel Geld scheffeln wird", so der Insider im 'In Touch'-Magazin. Ob sich Kendall Jenner das wohl gefallen lassen wird?

Cover Media

— ANZEIGE —