Kendall Jenner, Gigi Hadid und Co.: Sexy im Rollkragenpullover auf neuem 'Vogue'-Cover

Kendall Jenner und Gigi Hadid: So sexy ist Rollkragen
Schwarzer Rolli und bunte Hotpants: Plus-Size-Model Ashley Graham (2.v.l.), Kendall Jenner (3.v.l.) und Gigi Hadid (Mitte) posieren mit vier anderen Models © instagram.com/voguemagazine, SpotOn

Auf dem "Vogue"-Cover

Wer hätte gedacht, dass ein schlichter, schwarzer Rollkragenpullover so sexy aussehen kann? Bevor die US-"Vogue" die Models Kendall Jenner, Gigi Hadid, das Plus-Size-Model Ashley Graham sowie Adwoa Aboah, Liu Wen, Vittoria Ceretti und Imaan Hammam zum Cover-Shooting gebeten hat, sicher keiner. Der Clou ist wie so oft die Kombination. In diesem Fall wählten die Verantwortlichen zum einheitlichen dunklen, hochgeschlossenen Top unterschiedliche bunte, enganliegende und hochtaillierte Hotpants - alles von Prada.

"Mit unserer März-Ausgabe feiert die Vogue moderne amerikanische Frauen", ist auf der Instagram-Seite des Magazins neben dem Strandfoto, das in Malibu aufgenommen wurde, zu lesen. Wichtig war dem Magazin dabei, zu zeigen, dass sich die Modewelt für unterschiedliche Formen der Schönheit öffnet. Laut Magazin beginnen Designer damit, unterschiedliche Frauen aller Größen für ihre Shows zu casten...

Die Idee ist gut, die Umsetzung hinkt

Diese löbliche Message kommt allerdings nicht bei allen Fans gut an. Unter dem Post entlädt sich die Kritik: "Die Idee ist gut, aber ist die moderne amerikanische Frau wirklich ein hellhäutiges Size 00 Model?", schreibt eine Userin. Eine andere: "Danke für das EINE Model, das keine Size Zero hat." Und wieder eine andere fasst die Kritik so zusammen: "Ja, das sind schöne Frauen und ja, das ist ein schönes Foto, trotzdem bin ich enttäuscht wegen der fehlenden Vielfalt in diesem 'Vielfalt der Mode'-Shooting [...] Ich denke, ihr habt eine Chance verpasst, hier großartig zu sein."

spot on news