Kendall Jenner: Ablenkung bei Frust

Kendall Jenner: Ablenkung bei Frust
Kendall Jenner © Cover Media

Kendall Jenner (20) wendet sich an ihre Freunde, wenn es ihr nicht gut geht.

- Anzeige -

Das hilft immer

Das Model hat in den vergangenen Jahren eine Blitzkarriere hingelegt, aber auch in ihrem Leben ist nicht alles rosarot. Wenn sie der Kummer packt, greift die schöne Amerikanerin zum Hörer: "Wenn es mir nicht gut geht, lenke ich mich mit Freunden ab", verriet die brünette Schönheit auf ihrer Website. "Ich rufe sie an, denn sie wissen, wie man mich wieder zum Lachen bekommt und wieder glücklich macht. Ich habe da wirklich die besten Freunde der Welt." Aber ab und zu will auch Kendall von der Welt abgeschottet sein. "Manchmal will ich aber auch nur allein sein. Ich bleibe dann daheim und verabschiede mich für eine Weile von der Welt. Es kommt auf die Situation an und wie es mir geht."

Zu den Vertrauten, die sie wieder zum Lachen bringen, zählen ihre Modekolleginnen Gigi Hadid (21), Cara Delevingne (23) und Hailey Baldwin (19). Und wenn diese nicht helfen können, ist da ja auch noch Mama Kris Jenner (60, 'Keeping Up with the Kardashians'): "Wenn es wirklich schlimm ist, dann rufe ich meine Mutter an. Sie hört mir zu und das ist so wichtig. Sie gibt mir wirklich gute Ratschläge. Ich habe so ein Glück, dass ich so viele Leute habe, die mich unterstützen, wenn die Welt aus dem Ruder läuft."

Cover Media

— ANZEIGE —