Ken Duken steht für ZDFneo-Serie vor der Kamera

Ken Duken steht für ZDFneo-Serie vor der Kamera
Ken Duken © Cover Media

Ken Duken (37) hat eine neue Serienhauptrolle an Land gezogen.

- Anzeige -

Arbeitstitel 'Tempel'

Während TV-Serien in den USA schon seit einigen Jahren eine goldene Ära erleben, entdecken nun auch immer mehr deutsche Sender das Potenzial von TV-Reihen. Erstmals wagt sich der Spartensender ZDFneo nun an eine Dramaserie, die Dreharbeiten für 'Tempel' - so der Arbeitstitel - haben in Berlin bereits begonnen. Sechs Folgen mit jeweils 30 Minuten Spieldauer werden produziert, in der Hauptrolle ist Ken Duken ('Inglourious Basterds') dabei. Er spielt einen Krankenpfleger und ehemaligen Boxer namens Mark Tempel. Dieser ist mit der im Rollstuhl sitzenden Sandra (gespielt von Chiara Schoras, 40) verheiratet, mit ihrer 16-jährigen Tochter Juni (Michelle Barthel, 22) leben sie im Bezirk Wedding, der in Berlin als neuer In-Bezirk gilt. Die Mieten steigen, ärmere Familien müssen für wohlhabendere Platz machen. Mark Tempel will sich allerdings nicht vertreiben lassen und wagt den Widerstand gegen die Immobilienfirmen. Dabei rutscht er allerdings ins kleinkriminelle Milieu ab.

Die ungewöhnliche Geschichte wurde von Conni Lubek ('Einfach Rosa') in Drehbuchform gebracht, Kameramann ist Christian Stangassinger ('Wir waren Könige'). Wann 'Tempel' bei ZDFneo ausgestrahlt werden soll, ist bisher noch nicht bekannt. 

Ken Duken ist derweil immer häufiger im deutschen Fernsehen zu sehen. Er spielte in der hochgelobten Serie 'Add A Friend' drei Staffeln lang die Hauptrolle und war Teil der quotenstarken Fernsehfilme 'Das Adlon. Eine Familiensaga' und 'Duell der Brüder - Die Geschichte von Adidas und Puma'. 

Cover Media

— ANZEIGE —