Ken Duken: Her mit der Drahtbürste

Ken Duken
Ken Duken © Cover Media

Ken Duken (35) hat es anscheinend nicht gestört, einen schmierigen und skrupellosen Politiker zu geben.

- Anzeige -

Ade Frauenschwarm-Stempel

Gestern Abend [19. Oktober] spielte der Heidelberger ('Banklady') den Bösewicht Joachim von Cadenbach, der im 'Polizeiruf' als Frauenmörder überführt wurde. Eine üble Rolle? Ganz im Gegenteil, wie Ken im Gespräch mit der 'Bild'-Zeitung grinste: "Den Frauenschwarm-Stempel hab ich mir dafür gern mit der Drahtbürste von der Stirn gewetzt!"

Geholfen hat's: Die Folge 'Smoke on the Water' holte mit 7,29 Millionen Zuschauern den Tagessieg für die ARD. Es gab Kritiker, die die Geschichte als klischeebeladen abtaten, generell wollte der 'Polizeiruf' in seiner aktuellen Folge mit geschickt eingesetzten Überblendungen und anderen Raffinessen aber neue Wege einschlagen. Im Interview mit 'spot on news' betonte Ken Duken, dass ein ungewöhnlicher Ansatz häufig ein interessantes Ergebnis bringe: "Generell habe ich das Gefühl, dass wir in Deutschland mutiger werden, oder hoffe es zumindest." Mit der Idee, gewagte US-Formate zu kopieren, kann sich der Künstler allerdings nicht anfreunden: "Wir müssen einfach nur unsere Geschichten auf unsere Art erzählen und neue Wege gehen", betonte er.

Wer nicht genug bekommen kann von Ken Duken, hat derzeit Glück: Ab Donnerstag, den 23. Oktober ist er in 'Northmen - A Viking Saga' im Kino zu sehen, am gleichen Tag kommt er neben Kostja Ullmann (30) in 'Coming in' auf die große Leinwand.  

Cover Media

— ANZEIGE —