Kelly Rowland verschenkt alte Weihnachtsgeschenke

Kelly Rowland verschenkt alte Weihnachtsgeschenke
Kelly Rowland © Cover Media

Kelly Rowland (34) bekam so viele Geschenke zur Geburt ihres Sohnes, dass sie diese einfach noch einmal für Weihnachten einpackt.

- Anzeige -

Recycling unterm Baum

Im November 2014 brachte die ehemalige Destiny's-Child-Sängerin ('Kisses Down Low') ihren Sohn Titan zur Welt. Zur Geburt und auch zu Weihnachten wurde der Kleine letztes Jahr mit Geschenken überhäuft, was Kelly die Geschenkeinkäufe in diesem Jahr erleichterte.

"Er hat so viele Sachen in einem Jahr bekommen. Als er geboren wurde, hatte er schon genug für Weihnachten", lachte sie im Interview mit der 'New York Post'. "Wir werden wirklich einige dieser Spielzeuge auskramen und sie noch einmal einpacken… Das sind genug Geschenke, bis er drei Jahre alt ist!"

Auch nach der Trennung von Destiny's Child hat Kelly noch engen Kontakt zu ihrer Bandkollegin Beyoncé Knowles (34, 'Crazy in Love'), die mit Ehemann Jay-Z (46, 'Run This Town') Töchterchen Blue Ivy hat. Zwar tauschen sich die beiden Sängerinnen gern über ihren Nachwuchs aus, steht die Mutterschaft nicht im Mittelpunkt ihrer Freundschaft: "Also, wir haben auf jeden Fall noch andere Dinge, über die wir sprechen können, unsere Unterhaltungen werden nicht nur von unseren Babys dominiert", versicherte Kelly.

Das gleiche gilt auch für ihre Ehe mit Tim Witherspoon, in der sich zwar die Tagesabläufe teilweise verändert haben, sie als Personen aber nicht: "Das Baby verändert uns als Menschen nicht. Wir gehen immer noch gern zum Abendessen aus. Wir machen die Aktivitäten, die wir sonst auch jeden Tag gemacht haben. Ich finde, dass sich das auch nicht verändern sollte. Meine Priorität ist mein Ehemann. So ist ja schließlich das Baby entstanden", lachte die Künstlerin im Interview mit dem 'Essence'-Magazin.

Das vergangene Jahr war ein wahres Wechselbad der Gefühle für die Sängerin, die 2014 heiratete, ein Kind bekam und den Tod ihrer Mutter beklagen musste.

"Der Weg zum Glück war kein einfacher. Es war nicht immer alles rosig, aber ich bin sehr, sehr glücklich", schwärmte Kelly Rowland.

Cover Media

— ANZEIGE —