Kelly Rowland überraschte sich selbst

Kelly Rowland überraschte sich selbst
Kelly Rowland © Cover Media

Kelly Rowland (35) musste in ihre Mutterrolle erstmal hineinwachsen.

- Anzeige -

Die Geduld einer Mutter

Die Sängerin ('When Love Takes Over') wurde im November 2014 zum ersten Mal Mama und gab nun offen zu, dass sie vor der Geburt Angst davor hatte, eine schlechte Mutter zu sein. "Als ich herausfand, dass ich Mutter werden würde, war ich diese Art von Mutter, die nicht wusste, ob sie die Geduld dafür haben würde. Ich hatte richtig Angst davor, Mutter zu sein. Einfach nur weil ich dachte, dass ich nicht genug Geduld hätte", enthüllte sie im Interview mit 'People.com'.

Die Sorgen stellten sich aber schon bald als völlig unbegründet heraus. "Als mein Sohn geboren wurde, dachte ich: 'Oh mein Gott, ich weiß gar nicht, wo diese Geduld herkam!'", lachte sie. "Ich war wirklich glücklich und so fühlte ich mich dann auch als Mama besser."

Auch anderen Müttern rät Kelly dazu, sich Zeit zu nehmen, um sich an den Job als Mama zu gewöhnen. "Als ich zum Kinderarzt ging und er mir diese riesige Liste zeigte, wie ich mein Kind schützen könnte, sagte ich: 'Moment mal! Ich lerne gerade erst, wie man stillt. Ich lerne erstmal dies und das. Es gibt noch mehr Anweisungen?' Ein Tag nach dem anderen", weiß Kelly Rowland heute.

Den kleinen Titan, so heißt der 17 Monate alte Sohn von Kelly Rowland, zieht sie mit Ehemann Tim Weatherspoon groß.

Cover Media

— ANZEIGE —