Kelly Clarkson: "Meine Fans sind cool"

Kelly Clarkson
Kelly Clarkson © Cover Media

Kelly Clarkson (32) findet es schön, verschiedene Genres ausprobieren zu können.

- Anzeige -

Egal, was sie singt

Die Sängerin ('Heartbeat Song') wurde vor über einem Jahrzehnt als Siegerin der ersten 'American Idol'-Staffel weltberühmt und durfte schon damals im Rahmen der Castingshow mit ihrer Musik experimentieren. Diese kreative Freiheit behielt sie bei - und ihre Fans ließen sie niemals im Stich.

"Die Leute sind seit 13 Jahren daran gewöhnt, dass ich in verschiedenen Genres singe", erklärte die Blondine im 'Rolling Stone'. "Das hat es mir ermöglicht, mit Jason Aldean zu singen und dann sowas wie 'Run Run Run' auf meinem neuen Album zu machen. Das ist etwas mehr in der Richtung R'n'B/Pop, wird aber richtig rockig am Ende. Aber ich glaube, dass meine Fangemeinde ziemlich cool ist - in dem Sinne, dass sie mir weiter folgen und mich das machen lassen."

Momentan rührt Kelly die Werbetrommel für ihr siebtes Studioalbum 'Piece by Piece', privat kümmert sie sich indes um ihre acht Monate alte Tochter River Rose, die sie mit ihrem Mann Brandon Blackstock großzieht. Zwischendurch schaut sie dann auch mal Talentshows, glaubt aber, dass die heutigen Teilnehmer es viel schwerer haben als sie.

"Inzwischen gibt es so viele Sieger - also könnte es etwas schwieriger für sie sein. Jeder fragt mich immer 'Warum glaubst du, dass es schon seit einer Weile niemand so weit gebracht hat?' und ich sage dann, dass das nicht ihr Talent reflektiert. Ich glaube einfach, dass zu viele Leute gleichzeitig durch diese Shows auf den Plan treten", sinnierte Kelly Clarkson. "Als ich gewann, war da nur ein Sieger, ich musste also mit niemandem von irgendeiner anderen Show konkurrieren - mal ganz abgesehen von meiner harten Arbeit."

Cover Media

— ANZEIGE —