Kelly Clarkson leidet unter Übelkeit

Kelly Clarkson leidet unter Übelkeit
Auch Schwangerschaft Nr.2 läuft für Kelly Clarkson alles andere als rund © Judy Eddy/WENN.com, JE1

Kelly Clarkson (33) muss immer wieder an den Tropf, weil sie im Zuge ihrer Schwangerschaft so dehydriert ist. Schon die erste Schwangerschaft führte bei der Sängerin ('Stronger') zu Komplikationen und auch beim zweiten Mal ähneln sich die Symptome. Das erklärte Kelly Clarkson, die bereits Tochter River Rose hat, nun im Interview mit 'CBS'. "Ich kenne schon die Ganztagsübelkeit. Außerdem muss ich häufiger an den Tropf, weil ich so dehydriert bin. Es ist wirklich schlimm", erklärte sie.

- Anzeige -

Komplizierte Schwangerschaft

Im August während eines Konzerts in Los Angeles überraschte Kelly ihre Fans mit der Nachricht, erneut schwanger zu sein. Bei dem Song 'Piece by Piece', der von der schlechten Beziehung zu ihrem Vater handelt, platzte es aus der Sängerin plötzlich heraus. "Ich konnte nicht weitersingen, weil ich so sehr weinte. Ich dachte, 'Diese Leute werden denken, dass ich auf Drogen bin. Ich bin grad dabei auszuflippen - wie eine Schwangere. Ich muss es ihnen erklären.' Und dann kam er heraus", erinnerte sie sich.

Sofort nach der Verkündung ihrer Schwangerschaft entschuldigte sich die Musikerin bei ihrem Ehemann Brandon Blackstock (38). Dieser ist laut Kelly Clarkson ein großartiger Vater für die kleine River Rose: "Er ist das komplette Gegenteil von meinem Vater. Er ist da. Er gewinnt, weil er da ist", sagte sie.

River Rose erblickte vor 17 Monaten das Licht der Welt, jetzt freuen sich Kelly Clarkson und ihr Ehemann auf einen kleinen Jungen.

Cover Media

— ANZEIGE —