Kelly Clarkson: Die Baby-Entschuldigung

Kelly Clarkson
Kelly Clarkson © coverme.com

Kelly Clarkson (31) freut sich riesig über ihre Schwangerschaft - nicht nur, weil sie sich so sehr ein Baby wünscht.

- Anzeige -

Endlich essen, was man will!

Die Sängerin ('Because Of You') gab vor ein paar Tagen bekannt, mit ihrem Ehemann Brandon Blackstock ihr erstes Kind zu erwarten. In den vergangenen Jahren kämpfte die Amerikanerin gut dokumentiert mit ihren Pfunden und ist jetzt sehr erleichtert, die nächsten Monate guten Gewissens auf eine Diät zu verzichten. "Jeder nennt mich permanent fett, deswegen kann ich es gar nicht erwarten, dafür einen Grund zu haben und es nicht nur darauf zurückzuführen, dass die Leute Ar***löcher sind", lachte sie im Gespräch mit dem 'Parade'-Magazin. "Ich war noch nie Gisele Bündchen, das sollte also [auch jetzt] niemand erwarten! Ich würde die Latte gerne tief legen, damit die Leute nicht viel erwarten."

2012 kam die Pop-Mieze mit Blackstock, dem Sohn ihres Managers, zusammen und im vergangenen Monat heirateten die zwei in Tennessee. An ihre Emotionalität kann sie sich noch gut erinnern: "Ich heulte wie ein Baby. Wir hatten unsere eigenen Ehe-Gelübde geschrieben und es fiel mir schwer, bis zum Ende zu kommen, aber ich habe es geschafft ... Brandon meinte: 'Wie ein einziger Tag' ist nichts im Vergleich zu mir - komm schon!' Und er fuhr mich in einem Ruderboot [auf den See] raus. Das war echt süß. Die ganze Sache war perfekt."

Bevor sie ihren heutigen Ehemann kennenlernte, war die Grammy-Gewinnerin mit Musikern wie David Hodges (34, 'Bring Me To Life') und Graham Colton (32) zusammen. Liebeskummer ist ihr nicht fremd und aus einem speziellen schlägt sie noch heute Kapital: "Ich hatte vor Brandon in meinem ganzen Leben nur drei Freunde, von denen zwei gut waren, da hatte es einfach nicht gepasst. Ich lernte nur einen wirklichen Stinker kennen. Über den habe ich viel geschrieben und damit eine Heidenkohle gemacht", grinste Kelly Clarkson.

© Cover Media

— ANZEIGE —