Keira Knightley: Kaum eigener Schmuck

Keira Knightley: Kaum eigener Schmuck
Keira Knightley © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Verzicht aus Angst

Keira Knightley (31) hat ein Schmuck-Trauma.

Die Schauspielerin ('Fluch der Karibik') ist zwar oft auf dem roten Teppich mit schimmernden Accessoires zu sehen, leiht sich diese aber meistens. Eigenen Schmuck hat sie kaum. Das hat einen Grund, den sie jetzt dem 'People'-Magazin verriet: "Als ich 22 Jahre alt war, wurde mein Haus ausgeraubt und all mein Schmuck gestohlen. Das war furchtbar, weil alle meine Geburtstagsgeschenke dabei waren. Ich habe nichts davon je ersetzt. Ich habe tatsächlich sehr wenig Schmuck. Das ist sehr traurig."

Vielleicht wird sie aber von Chanel dazu inspiriert, selbst mal wieder zu einem Juwelier zu gehen. Keira ist nämlich das neue Gesicht der aktuellen Schmuck-Kampagne des Unternehmens und ist besonders von den Ringen des Hauses angetan. Scherzend erklärte sie: "Vielleicht werde ich ganz viele davon kaufen!"

Von Chanel wurde sie zum ersten Mal vor bereits zehn Jahren als Model gebucht. Im zweiten Jahr ihres Engagements erhielt sie von dem Unternehmen einen ganz besonderen Ring, den sie bislang auch vor Einbrechern schützen konnte: "Es ist einer dieser kleinen, schwarzen Camelia-Ringe. Er ist sehr schön."

Einer der Gründe, weshalb sie sich bei Chanel so wohlfühlt, ist der kreative Leiter: Karl Lagerfeld. Für ihn stellt sie sich immer wieder gerne vor die Kamera. "Karl ist furchtbar beeindruckt von Menschen, die sich anstrengen. Er erkennt auch ganz genau die unter uns, die das nicht können", verriet Keira Knightley.

Cover Media

— ANZEIGE —