Keira Knightley erinnert sich an Horror-Begegnungen

Keira Knightley
Keira Knightley © Cover Media

Keira Knightley (29) hat schon regelrechte Horror-Augenblicke mit Paparazzi erlebt.

- Anzeige -

Ätzende Paparazzi

Die Schauspielerin ('Domino') startete ihre TV-Karriere im zarten Alter von acht Jahren und landete mit nur 16 Jahren ihre erste größere Kinorolle in dem Horror-Schocker 'The Hole'.

Wie in einem dunklen Loch hat sich die Britin auch zu Beginn ihrer Karriere manchmal gefühlt - wenn sie von Promi-Fotografen bedrängt wurde, zum Beispiel. Mit dieser Berufszunft hat Keira in ihrer Teenager-Zeit mehr als unangenehme Erfahrungen gemacht, wie sie jetzt während der Frage-und-Antwort-Session 'TimesTalks and TIFF' erzählte:

"Es gab eine Zeit, in der viel Geld zu machen war mit Bildern von weinenden Frauen oder Frauen, die irgendwie unbekleidet waren … Also ging man die Straße entlang und die Typen versuchten, einen unter den Rock zu fotografieren. Sie nannten dich die ganze Zeit 'Hu*e' und spuckten dich an, nur um eine Reaktion von dir zu bekommen - damit hätte sich der Preis für das Bild vervierfacht!"

Keira hat diese Zeit zum Glück relativ unbeschadet überstanden und konnte auch berichten, dass es inzwischen nicht mehr so schlimm ist mit den Paparazzi. Das liegt laut der Hollywoodlerin vor allem an ihrem neuen Status als Ehefrau und Mutter: Im Mai 2013 heiratete sie den Klaxons-Musiker James Righton (31, 'Magick'), im Dezember enthüllte sie, mit ihrem ersten Kind schwanger zu sein. "Irgendwann kommst du an den Punkt, an dem du heiratest und schwanger wirst und die Paparazzi sagen: 'Hey, sie geht nicht mehr aus und betrinkt sich.' Irgendwann wächst du einfach raus."

Das klingt allerdings nur nach einem kleinen Trost, immerhin sollte kein Promi mit Fotografen umzugehen haben, die zu solchen Mitteln greifen. Keira Knightley betonte deswegen auch, dass solche Erlebnisse "nur sehr schwer" zu verdauen wären.

Cover Media

— ANZEIGE —