Hollywood Blog by Jessica Mazur

Keiner will Madonnas Kollektion haben

Keiner will Madonnas Kollektion haben
Keiner will Madonnas Kollektion haben

von Jessica Mazur

Ich komme gerade aus dem Beverly Center auf dem Beverly Boulevard am Rande von Beverly Hills (mehr Beverly geht nicht in LA!), wo UNMENGEN Teenager darauf warteten, dass sich um Punkt 10.00 Uhr die Türen der Warenhauskette Macy's öffnen. Zumindest hatte ich mir das so vorgestellt! Schließlich sind die amerikanischen Medien seit Tagen voll mit Berichte über die neue 'Material Girl' Kollektion von Madonna und ihrer Tochter Lourdes, die es ab heute endlich exklusiv bei Macy's zu kaufen gibt. Junge Frauen im ganzen Land können den Launch der Kollektion gar nicht erwarten, so hieß es. Und die Macys Stores warben mit Gewinnaktionen, Shopping-Untermalung mit Hilfe bekannter DJs und Giftbags für die ersten 200 Einkäuferinnen. Na, das klingt doch nach einem echten Happening! Dumm nur, dass die Realität ein ganz klein wenig anders aussah.

- Anzeige -

Vor dem riesigen Macy's Store im Beverly Center hatten sich um fünf vor neun nämlich genau 3 in Worten: Drei! Mädels eingefunden, die der Material Girl Kollektion entgegenfieberten. Das Schöne an den Dreien war, dass sie sich von dem nicht vorhandenen Ansturm keineswegs ihre Aufregung nehmen ließen. Ganz im Gegenteil. Als um 10.00 Uhr die Rolltore des Shops nach oben fuhren, kreischten alle drei auf und rannten in den Laden, als würde Madonna persönlich hinterm Tresen auf sie warten. Das Gerenne hätten sie sich allerdings sparen können, denn um viertel nach zehn waren sie immer noch die einzigen, die sich an den 'Material Girl' Klamotten bedienten. Einzige Ausnahme war eine Frau mittleren Alters, die sich jedes Teil gleich in fünffacher Ausführung schnappte. Ebay lässt grüßen ;-).

So hatte ich also genug Zeit (und Platz!) selbst einen Blick auf die in der Presse hochgejubelte Kollektion von Madonna und Lola zu werfen. Letztere wurde in den hiesigen Medien in den letzten Tagen immerhin häufig als Amerikas neuste Stilikone bezeichnet. Mein Urteil? Och ja, ganz nett. Positiv ist, dass die 80er Jahre inspirierten Teile durch die Bank weg günstig sind. Die Kollektion bietet Blazer, Kleider, Röcke, Tops, Handtaschen und Schuhe, und bis auf eine Kunstlederjacke, die knapp 80 Dollar kostet, sind die meisten Artikel für 20 bis 40 Dollar zu haben. Bandeau Tops gibt es sogar schon für fünf Dollar. Von der Qualität sind die Sachen nicht besser, aber auch nicht schlechter, als Kleidung von H&M oder der beliebten amerikanischen Kette 'Forever 21'. Und genau gegen die soll Material Girl ja laut Macys auch konkurrieren.

Ob der Verkauf der Kollektion die hohen Erwartungen erfüllt, bleibt wohl erst noch abzuwarten. Andere Filialen berichteten immerhin von bis zu 200 Kundinnen zum Teil von Kopf bis Fuß als Madonna gestylt die pünktlich zur Ladenöffnung in die Shops strömten.

Die kreischenden Mädels aus dem Beverly Center schienen auf jeden Fall begeistert, als sie die Mall nach einer halben Stunde mit vollen Tüten verließen. Drei Fans sind Madonna und Lourdes also auf jeden Fall schon mal sicher!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Keiner will Madonnas Kollektion haben
© Bild: Jessica Mazur