Kein Liebes-Comeback für Sarah und Pietro Lombardi

Liebes-Comeback? Das sagt Pietro Lombardi
Liebes-Comeback? Das sagt Pietro Lombardi 00:01:11
00:00 | 00:01:11

Beziehungschaos bei Sarah Lombardi

Pietro Lombardi (25) und Sarah (24) kommen nicht wieder zusammen - da ist er sich sicher. Der Sänger ('Call My Name') und seine Kollegin ('I Miss You') lernten sich bekanntermaßen bei DSDS kennen und lieben. Nach der Castingshow folgte schnell die Hochzeit und mit Alessio (2) das erste gemeinsame Kind. Die Beziehung des Paares wurde daraufhin ausgiebig im TV begleitet, bis dann im Oktober 2016 der Hammer folgte: die Trennung des Traumpaares! Auch das wurde im Fernsehen medienwirksam verarbeitet und seitdem ranken sich immer wieder diverse Mythen um die Beziehungsstände der beiden TV-Sternchen.

Sarah trennte sich von Pietro, um mit ihrer Jugendliebe Michal zusammen zu sein. Pietro genoss derweil das Singleleben. Und als sei das alles nicht schon dramatisch genug, folgt jetzt der nächste Kracher im Liebeswirrwarr der Lombardis: Sarah soll sich von Michal getrennt haben. Echt? Das ist auch Pietro neu, wie er der 'Bild' verriet: "Ich wusste nichts davon. Einfach aus dem Grund, da ich mich aus bekannten Gründen nicht dafür interessiere." Respekt an Pietro! Er hat es tatsächlich geschafft, der allumfassenden Berichterstattung über sich selbst zu entgehen. Dann stehen ja jetzt eigentlich alle Zeichen auf Grün für eine Rückkehr des lombardischen Traumpaares. "Ein Liebescomeback ist definitiv ausgeschlossen. Dafür ist zu viel passiert. Für mich kommt eine Beziehung aktuell sowieso nicht in Frage!", wies Pietro diesen Gedanken allerdings ab.

Na toll, Sarahs Herz scheint gebrochen und jetzt leiden auch noch die Fans, die sich eine Zusammenkunft der einstigen Liebenden wohl sehnlichst ersehnt hätten.

Aber ob Beziehung oder nicht, Sarah und Pietro Lombardi werden immer zusammengehören, egal ob man das will oder nicht. Der 'B.Z.' erklärte Pietro: "Wir haben ein Kind zusammen, sind also immer miteinander verbunden. […] Das Wichtigste ist, dass es Alessio gutgeht."

Cover Media