Kein Auftritt: Adele hatte gar kein Super-Bowl-Angebot

Kein Auftritt: Adele hatte gar kein Super-Bowl-Angebot
Adele wurde nicht offiziell zum Super Bowl eingeladen © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Vor einigen Tagen gab Adele (28, "Hello") während eines Konzertes bekannt, sie habe abgelehnt, in der Halbzeitpause des Super Bowls 2017 zu singen. Doch offenbar wurde ihr das Engagement auch nie offiziell angeboten. Wie "Billboard" berichtet, haben die NFL und deren Sponsor Pepsi nun ein Statement herausgegeben, in dem sie den Sachverhalt klarstellen: "Die NFL und Pepsi sind große Fans von Adele. Wir haben mit vielen Künstlern über die Pepsi Super-Bowl-Halbzeitshow gesprochen. Dennoch haben wir zu keiner Zeit ein offizielles Angebot an Adele oder jemand anderen gerichtet." Man konzentriere sich darauf, eine gute Show für Houston zusammenzustellen und das Programm "zu einem guten Zeitpunkt" bekannt zu geben.

- Anzeige -

NFL gibt Statement heraus

Adele hatte ihren Fans während eines Konzertes in Los Angeles am Samstag gesagt: "Zu allererst, ich werde nicht beim Super Bowl auftreten. Ich meine, komm schon, in dieser Show geht es nicht um Musik. Und na ja, ich kann nicht tanzen. Es war sehr nett von ihnen, mich zu fragen, aber ich habe 'Nein' gesagt."



spot on news

— ANZEIGE —