Keanu Reeves: Mit 40 in der Lebenskrise

Schauspieler Keanu Reeves hat gestanden, mit 40 eine Midlife-Crisis durchgemacht zu haben. Er sei damals in einer Lebenskrise gewesen, die ihn im Rückblick alles andere als stolz mache, so der heute 47-Jährige. "Ich hatte den klassischen Nervenzusammenbruch. Es ist peinlich. Und ziemlich lustig", erinnert er sich im Interview mit der britischen Zeitung 'The Independent'. Vor allem der Verlust seiner Jugend machte ihm zu jener Zeit zu schaffen.

- Anzeige -

Aber dann habe er sich wieder aufgerappelt. Inzwischen habe er eingesehen, dass sich die Dinge mit zunehmendem Alter ändern. So habe zum Beispiel seine Partyfreudigkeit nachgelassen. "Dafür bin ich zu alt", gibt Reeves zu.

— ANZEIGE —