Keanu Reeves lebt in Angst: Verrückter 'Matrix'-Fan möchte mit ihm "die neue Welt" konstruieren

Keanu Reeves fürchtet verrückten 'Matrix'-Fan
Keanu Reeves © Cover Media

Keanu Reeves (51) rief Berichten zufolge die Polizei, nachdem ein Mann ein Packet bei ihm ablieferte.

- Anzeige -

Die Polizei ermittelt

Laut 'TMZ.com' ermittelt die Polizei von Los Angeles gegen einen Mann, der im vergangenen Oktober vor dem Anwesen des Hollywoodstars ('Knock Knock') auftauchte und dort einen FedEx-Umschlag in seinen Briefkasten warf. Der Umschlag soll eine Telefonnummer sowie folgende Anleitungen enthalten haben:

"Ich werde morgen auf dem bereitgestellten Handy anrufen. Wir müssen uns treffen, da ich bereits damit angefangen habe, die neue Welt zu konstruieren."

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann von Keanus Charakter Neo aus den 'Matrix'-Filmen besessen sein soll. Die Anspielung auf das Handy erinnert an eine Szene aus dem ersten Film. In dem Kultstreifen spielte Keanu einen Computer-Hacker, der plötzlich erfährt, dass er in einer Computer-simulierten Traumwelt, der Matrix, lebt.

Der Hollywoodstar fürchtet anscheinend, dass der Mann mit dem Briefumschlag psychisch gestört ist. Für Keanu Reeves ist es nicht das erste Mal, dass Fans vor seinem Haus auftauchen. 2014 verschaffte sich eine Frau Zutritt zu seinem Anwesen und wurde dort von einem Reinigungsteam dabei entdeckt, wie sie nackt im Pool des Stars badete. Nur zwei Tage zuvor fand der Schauspieler selbst eine Frau in seiner Bibliothek.

Keanu Reeves hat momentan wohl aber keine Zeit, sich mit diesen Eindringlingen zu beschäftigen: Vor Kurzem beendete er die Dreharbeiten zu der Fortsetzung des Films 'John Wick' und übernimmt außerdem eine Rolle in dem neuen Streifen von Nicolas Windig, 'The Neon Demon'.

Cover Media

— ANZEIGE —