Kaya Yanar spricht beim Deutschen Comedypreis 2014 ungewohnt offen über seine Freundin

Kaya Yanar gewann den Comedypreis
Kaya Yanar gewann den 'Comedypreis 2014' als bester Komiker © dpa, Henning Kaiser

In seiner Dankesrede beim Deutschen Comedypreis gedachte Kaya Yanar seines toten Schwiegervaters

Seine Fans kennen Kaya Yanar als amüsanten Spaßvogel. Der 41-Jährige ist schlagfertig, witzig - und extrem zurückhaltend, was sein Privatleben angeht. Doch dass er auch anders kann, zeigte der Comedian beim 'Comedypreis 2014' und schlug ungewohnt ernste Töne an.

- Anzeige -

Denn in seiner Dankesrede wollte Kaya Yanar plötzlich etwas loswerden, was ihm auf der Seele lag: "Ich bedanke mich bei meiner Freundin und bei Max, dem besten Schwiegervater der Welt." Kaya Yanar reckte den Comedypreis, den er als bester Komiker erhalten hatte, in die Luft und verschwand von der Bühne.

Diese ehrlichen Worte kamen so überraschend, dass sich viele prominente Kollegen und Zuschauer des Comedian fragten, ob mehr hinter diesen berührenden Worten steckte.

Im RTL-Interview erklärte Kaya Yanar, was es mit seiner Widmung auf sich hatte: "Ich habe das für meine Freundin und ihren Vater gemacht, der leider vor zwei Wochen tödlich verunglückt ist. Deshalb war das das Wichtigste für mich an diesem Abend."

Viel ist nicht über das Privatleben des Komikers bekannt. Kaya Yanar hält es bewusst aus der Öffentlichkeit zurück. 2013 verriet er jedoch, dass er wieder vergeben sei - an eine Schweizerin. Mehr ist nicht bekannt.

Feiern wollte der 41-Jährige beim Comedypreis auf jeden Fall, trotz der Traurigkeit, die in seinen Worten mitschwang: "Doch, ich werde noch feiern. Ich sehe das eher so wie die Leute in New Orleans: Die sind erst eine Zeit lang traurig und dann kippt das, dann freuen sich alle. Max war ein guter Ehemann, Vater und Mensch und ich bin mir sicher: Wenn es ein Leben nach dem Tod gibt, dann wird es ihm sehr gut gehen, da mache ich mir keine Gedanken. Und deshalb wird heute gefeiert."

Bildquelle: dpa bildfunk

— ANZEIGE —