Hollywood Blog by Jessica Mazur

Katzen erobern die Modewelt

Katzen erobern die Modewelt
Paris Fashion Week 2016: 'Chanel' und 'Loewe' lieben Katzen-Motive © Getty Images / Imago

von Jessica Mazur

Bist du eher der Katzen- oder der Hundetyp? Die ewige Frage... Wenn die Antwort, genau wie bei mir "Hund" lautet, dann steht eines fest: In diesem Jahr haben wir ganz schlechte Karten. Denn in der Fashionwelt rollt die ganze große Katzenwelle auf uns zu, und in LA ist das Fieber schon ausgebrochen.

So erklärte mir eine Bekannte letzte Woche doch allen Ernstes, dass sie sich total in eine Katzen-Bomberjacke von Saint Laurent verknallt hätte. Das gute Stück gibt es derzeit bei 'Barneys' in Beverly Hills für den Spottpreis von 2.450 Dollar. Sie ist der Überzeugung, dass die Jacke spitzenmäßig zu ihren 'Charlotte Olympia Kitty Flats' passen würde, auf die sie im letzten Jahr drei Monate lang gespart hat und mit denen hier in LA gefühlt jede Zweite rumläuft. Die Rede ist von diesen schwarzen oder auch rosafarbenen Samtschuhen, deren Schuhspitze aussieht wie ein Katzenkopf. Die Kitty-Flats kosten zwar auch zwischen 500 und 600 Dollar, sind aber trotzdem seit letztem Jahr das Must-have in den Schränken der LA-Girls.

Dass sich meine Freundin tatsächlich eines Tages die 'Saint Laurent'-Jacke im Wert eines Gebrauchtwagens zulegen wird, ist eher unwahrscheinlich. Aber Katzen-Fashion-Freunde wie sie, werden 2016 wohl trotzdem ganz tief in die Tasche greifen müssen. Denn wie ein Blick auf die Pre-Fall und Fall-Shows 2016 zeigt, gibt es kaum einen großen Designer, den in diesem Jahr nicht die große Katzenliebe übermannt hat.

'Chanel' schickte die Models in Katzenblusen und mit Katzenarmreifen über den Runway. Das spanische Luxusfashion-House 'Loewe' zeigte übergroße Katzenköpfe an Ketten und Handtaschen. 'Dolce & Gabbana' designte Kleider mit Katzenmotiven. Bei 'Marc Jacobs' wurden die Schals mit Katzen bedruckt und Lederkleider mit Katzen bestickt. Und während 'Gucci' jede Menge Katzenpullis auf den Markt bringt, gibt's aus dem Hause 'Stella McCartney' Katzenmäntel und Kleider. Frei nach dem Motto: You've got to be kitten me! Das Ganze wird dann noch mit den noch immer angesagten 'Cat Eye'- Sonnenbrillen von 'Fendi', 'Cavalli' und Co. getoppt, und fertig ist der Feline-Look.

In diesem Jahr haben die Katzen also nicht nur Facebook und Instagram im Griff, sondern auch das Straßenbild von LA und New York. Awesome. Und ich dachte immer "Crazy Cat Lady" ist eine Beleidigung, aber denkste! Total im Trend, die Damen!

Viele Grüße aus Lalaland sendet

Jessica Mazur
Jessica Mazur berichtet für VIP.de aus Hollywood.