Katy Perry will Kloster kaufen: Sieg im Streit mit Nonnen

Streit um Kloster: Katy Perry siegt gegen die Nonnen
Katy Perry ist ihrem Traum vom eigenen Kloster ein Stück näher gekommen © s_bukley/ImageCollect

Katy Perry (31, "Roar") könnte bald stolze Besitzerin eines eigenen Klosters sein. Die Popsängerin hat im Streit um einen ehemaligen Konvent einen Teilerfolg errungen. Ein Gericht in Los Angeles hat den Verkauf der Immobilie an die Unternehmerin Dana Hollister für ungültig erklärt. Das berichtet unter anderem die britische Zeitung "The Guardian".

- Anzeige -

Sängerin will Konvent kaufen

Perrys Anwälte zeigten sich nach dem Beschluss erfreut und erklärten, dass nun der Weg für ihre Mandantin frei sei, das Anwesen zu kaufen. Während Hollister den ehemaligen Konvent zu einem Hotel umbauen wollte, plant Katy Perry daraus ein großzügiges Wohnhaus zu machen. Ob die Sängerin den Zuschlag jedoch bekommt, steht noch nicht endgültig fest.

Zwei Nonnen, die lange Jahre in dem Klostergebäude untergebracht waren, sträuben sich regelrecht gegen Perry als neue Besitzerin. "Es wäre eine Sünde, es ihr zu verkaufen", zitiert die "BBC" Schwester Catherine Rose Holzman. Katy Perry würde all das repräsentieren, woran sie nicht glaube.

spot on news

— ANZEIGE —