Katy Perry kassiert Ärger für Hindu-Bild

Katy Perry
Katy Perry © Getty Images

Proteste auf Instagram

Katy Perry (32) wird in Zukunft wohl auf das Posten von Hindu-Bildern verzichten. Die Sängerin handelte sich Ärger ein, als sie auf Instagram ein Bild der Hindu-Göttin Kali postete, die mit einem Fuß auf der Brust des Gottes Shiva steht. 

Die 32-Jährige hatte darunter geschrieben ''Gegenwärtige Stimmung'. Das brachte vor allem ihre indischen Fans gegen sie auf - über 12.000 User haben das Bild inzwischen kommentiert. 

Einer versuchte, der Amerikanerin zu erklären, was für eine Bedeutung das Bild hat: "Kali ist die Göttin der Erde und Shiva ist deren Gott. Laut der Mythologie war Kali sehr wütend und wollte zerstören, was immer sich ihr in den Weg legte. Shiva fürchtete um die Erde und legte sich deshalb vor ihr hin, um sie aufzuhalten. Danach schämte sich Kali, weil sie Shiva nicht respektiert hatte."

current mood

Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am

"Du missachtest die Gefühle deiner indischen Fans"

Für den indischen Fan gab es nur eine Möglichkeit für Katy Perry, die Angelegenheit wieder gut zu machen: "Du darfst natürlich alles machen, was du willst und wir alle lieben dich. Aber bitte siehe ein, dass du damit die Gefühle deiner indischen Fans missachtest, deshalb lösche bitte das Bild." Andere waren weniger freundlich in ihren Kommentaren. Allerdings gab es auch 250.000 Fans, die das Bild mochten.

Katy Perry ist nicht die einzige Prominente, der vorgeworfen wurde, die Hindu-Kultur nicht zu respektieren - schon Coldplay und Beyoncé hatten ein ähnliches Problem.

Cover Media

— ANZEIGE —