Katy Perry: Kam sie Winston Marshall näher?

Katy Perry
Katy Perry © Cover Media

Katy Perry (30) und Winston Marshall (26) sollen in Berlin geknutscht haben.

- Anzeige -

Verliebt in Berlin

Eigentlich wurde in den letzten Wochen ja immer wieder berichtet, dass die Sängerin ('Roar') wieder mit ihrem Ex-Freund John Mayer (37, 'Your Body Is A Wonderland') zusammen sein soll. Nun wurde sie allerdings in der deutschen Hauptstadt mit dem Rocker von Mumford & Sons ('I Will Wait') gesichtet. Beide waren beruflich in der Stadt: Katy begeisterte ihre Fans mit einer atemberaubenden Show in der O2-Arena, Mumford & Sons spielten im größenmäßig bescheideneren Magnet Club. Vor ihren jeweiligen Auftritten sollen die beiden sich laut einem Insider der 'New York Daily News' zu einer Pre-Performance-Party getroffen und dabei miteinander rumgemacht haben. Die 'Bild'-Zeitung berichtete, dass Katy nach ihrer Show im Neuköllner Club Schwuz mit Dragqueen Gloria Viagra feierte - von Winston keine Spur.

Sollte es tatsächlich stimmen, dass Katy und Winston sich näher kamen, dürfte dies für John ein Schock sein. Schließlich wünscht dieser sich mit der Pop-Ikone doch eine eigene Familie. "John liebt Katy über alles und war nach ihrer letzten Trennung ein Wrack", verriet ein Nahestehender kürzlich dem amerikanischen 'OK!'-Magazin. "Er will eine Familie gründen."

Schlagzeilen machte Katy auch dank ihrer kurzen Ehe mit Comedian Russell Brand (39, 'Männertrip'). Die Ehe zerbrach 2012, angeblich weil Russell ein Problem mit dem immer größer werdenden Ruhm seiner Liebsten hatte. Dies wird zumindest in der Dokumentation 'Brand: A Second Coming' von Ondi Timoner behauptet, die am Wochenende beim South by Southwest Festival Premiere feierte. Sieben Jahre wurde Russell für den Film begleitet, in einer Szene ist das einstige Liebespaar bei einer Diskussion über Geld und Ruhm zu sehen, in der Katy sagte: "Ich finde, du bist ein Genie und du lässt mich gut aussehen - deshalb habe ich dich ausgesucht." In einer Szene, die dann nach der Trennung gedreht wurde, erklärte Russell: "Wir gingen in unterschiedliche Richtungen. Wahrscheinlich entgegengesetzte Richtungen."

Katy Perry und Russell Brand gaben sich 2010 das Ja-Wort, am 30. Dezember 2011 gaben sie ihre Trennung bekannt.

Cover Media

— ANZEIGE —