Katy Perry: "Ich bin heute sehr traurig"

Katy Perry zeigte sich tief berührt
Katy Perry zeigte sich tief berührt © Xavier Collin/Image Press/Splash

Katy Perry (30) besuchte das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz und war danach tieftraurig.

- Anzeige -

Bestürzt über Auschwitz

Die Sängerin ('Teenage Dream') ist momentan in Europa im Rahmen ihrer 'Prismatic World Tour' unterwegs und machte diese Woche Station in Polen. Den Aufenthalt nutzte der amerikanische Popstar dann auch für einen Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz, in dem während des Zweiten Weltkriegs über eine Million Menschen ermordet wurden.

Die Erfahrung machte Katy betroffen. "Ich bin heute sehr traurig", schrieb sie zu einem Foto des Lagers, das sie auf Instagram postete. "Lasst diesen Ort für immer einen Schrei der Verzweiflung und eine Warnung für die Menschheit sein. Dort, wo die Nazis etwa eineinhalb Millionen Männer, Frauen und Kinder, vor allem Juden, aus verschiedenen Ländern Europas töteten. Auschwitz - Birkenau 1940-1945. 'Derjenige, der sich nicht an die Geschichte erinnert, muss sie erneut durchleben' George Santayana."

Mit der 'Prismatic World Tour' wird Katy auch in Deutschland einige Konzerte geben. So wird sie in München (2. März), Köln (5. März), Hamburg (12. März) und Berlin (13. März) auf der Bühne stehen.

Gerüchte, die Musikerin wäre von Ihrem Freund John Mayer (37, 'Your Body Is A Wonderland') schwanger, wurden von einem Nahestehenden kürzlich dementiert. "Sie ist nonstop beschäftigt und die Tour ist sehr anstrengend", erklärte er gegenüber 'Mail Online'. "Sie könnte diese Shows gar nicht machen, wenn sie schwanger wäre. Das ist einfach unmöglich. Sie muss tanzen, durch die Luft fliegen und all diese Stunts machen. Sie muss dafür in Topform sein."

Katy Perry ist bereits seit Mai 2014 mit ihrer Tour unterwegs. Wenn diese im Mai nach einem Jahr endet, wird sie 141 Konzerte in Europa, Nordamerika, Asien und Ozeanien gegeben haben.

Cover Media

— ANZEIGE —