Katy Perry: Dank Taylor Swift schlecht gelaunt

Katy Perry: Dank Taylor Swift schlecht gelaunt
Katy Perry © Cover Media

Katy Perry (31) war angeblich gar nicht begeistert davon, bei der Met Gala mit Taylor Swift (26) in einem Raum sein zu müssen.

- Anzeige -

Zickenkrieg!

Die beiden Sängerinnen haben schon seit Jahren kein gutes Verhältnis, ein Streit um Background-Tänzer soll vor Jahren den Krieg zwischen Katy ('Roar') und Taylor ('Shake It Off') ins Rollen gebracht haben. Später kam Katy dann auch noch mit Taylors Exfreund John Mayer (38, 'Your Body Is A Wonderland') zusammen.

Bei der Met Gala Anfang des Monats waren beide Damen anwesend, die Atmosphäre soll laut Augenzeugen gereizt gewesen sein. "Katy hatte den ganzen Abend über schlechte Laune, ganz ohne Zweifel weil sie von Erzrivalin Taylor und ihrer Gang umgeben war", so ein Beobachter im britischen 'Now'-Magazin.

Dazu kamen Miranda Kerr (33) und Selena Gomez (23, 'Same Old Love') - beides Exen ihres derzeitigen Lovers Orlando Bloom. "Katy weigerte sich, mit Orlando über den roten Teppich zu laufen und im Ballraum haben sie kaum miteinander gesprochen. Sie hatten überhaupt keinen Spaß!"

Mit Miranda Kerr war Orlando verheiratet, die beiden trennten sich allerdings 2013, ziehen aber gemeinsam den fünfjährigen Sohn Flynn groß. Mit Selena Gomez hatte der Hollywoodstar einst eine Affäre, beide sind nach wie vor gut befreundet. Vor wenigen Tagen tauchten Bilder auf, auf denen sie sich besonders nahe zu sein scheinen. 'TMZ' munkelte deshalb von einer Affäre, ein Insider von 'People' versicherte allerdings, die beiden seien "wirklich nur Freunde". Kein Grund zur Sorge also für Katy Perry.

Cover Media

— ANZEIGE —