Katy Perry: Bei einer Entschuldigung würde sie Taylor Swift verzeihen

Katy Perry: Unter Umständen verzeihe ich Taylor Swift.
Katy Perry und Taylor Swift sind derzeit nicht die besten Freundinnen. © Getty Images, Alberto E. Rodriguez, ar

Unter Umständen würde Katy Perry Taylor Swift verzeihen

Katy Perry (31) erwartet eine Entschuldigung von Taylor Swift (26). Der Endlos-Streit zwischen den Entertainerinnen nahm 2013 seinen Lauf, als Katy ('Roar') angeblich drei Background-Tänzer von Taylor ('Blank Space') klaute: Sie verpflichtete die Profis für ihre 'Prism World Tour' und so konnten sie nicht für Taylor tanzen. 2014 goss Taylor dann Öl ins Feuer, als sie in einem Interview mit dem 'Rolling Stone'-Magazin enthüllte, dass ihr Song 'Bad Blood' an eine Rivalin gerichtet sei, die versucht habe, ihre Tour zu sabotieren. "Jetzt muss ich sie meiden. Das ist unangenehm und ich mag es nicht", sagte die Blondine dazu.

- Anzeige -

Nun äußerte sich nun Katy Perry einmal mehr zu der Situation und zeigte dabei ganz offen, wen sie in der Verantwortung für die missliche Lage sieht. Als sie während einer Frage-Antwort-Session auf Twitter nämlich gefragt wurde, ob sie Taylor Swift verzeihen würde, antwortete sie direkt und knapp: "Wenn sie sich entschuldigt, dann gern!"

Es passiert nicht oft, dass Katy sich zu dem Streit äußert, in Interviews spricht sie nie darüber. Dafür postet sie immer mal wieder eindeutig zweideutige Botschaften auf ihren Social-Media-Seiten. Nachdem Taylors Interview im 'Rolling Stone' erschienen war, beispielsweise. Damals schrieb Katy Perry auf Twitter: "Nehmt euch vor Regina George im Schafspelz in Acht!" Regina George hieß die hinterhältige Schlange, die Leinwandbeauty Rachel McAdams (37) in 'Girls Club - Vorsicht bissig!' darstellte.

Cover Media

— ANZEIGE —