Katrin Krabbe trauert um Ehemann

Katrin Krabbe trauert um Ehemann
Katrin Krabbe trauert um ihren Mann © ddp images

Schwerer Schicksalsschlag für die ehemalige Sprinterin Katrin Krabbe (45). Ihr Ehemann Michael Zimmermann wurde am Mittwoch in einem Wald in Adamshof bei Neustrelitz tot aufgefunden. Das berichtet die "Ostsee Zeitung" nun unter Berufung auf die Polizei in Neubrandenburg. Zimmermann wurde 52 Jahre alt und hinterlässt neben Krabbe zwei gemeinsame Söhne im Teenager-Alter.

- Anzeige -

Ex-Sprint-Star wird zur Witwe

"Es gibt keine Anhaltspunkte für das Verschulden eines Dritten", wird die Staatsanwältin Beatrix Komning auf "Bild.de" zitiert. Der 52-Jährige war laut der "Ostsee Zeitung" seit Dienstagabend vermisst worden. Am Mittwoch hatte Krabbe schließlich die Polizei eingeschaltet.


Das Paar hatte sich 1993 kennengelernt und ein Jahr später geheiratet. Krabbe war eine der erfolgreichsten Sprinterinnen Deutschlands. Sie wurde 1991 Weltmeisterin über 100 und 200 Meter und im selben Jahr zur Weltsportlerin des Jahres gewählt. Im folgenden Jahr folgten Doping-Affären. Krabbe wurden jahrelange Sperren auferlegt. Im Alter von 22 Jahren beendete sie ihre Karriere als Sportlerin. Wenige Jahre später versuchte sie ein Comeback, das erfolglos blieb.


Zimmermann war für einige Zeit ebenfalls im Profi-Sport tätig und wurde Vize-Weltmeister im Rudern. Später arbeitete er als Rechtsanwalt. Krabbe ist nach der Insolvenz des Sportgeschäfts, das sie in Neubrandenburg betrieb, in einem Autohaus tätig.

— ANZEIGE —